Drucksache - 1116/V  

 
 
Betreff: Die Integration von statusgewandelten Flüchtlingshaushalten in den Wohnungsmarkt ist Pflicht und nicht Kür
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der SPDBezirksverordnetenversammlung Mitte
Verfasser:Matischok-Yesilcimen, Draeger 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
22.03.2018 
16. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin überwiesen   
Soziales und Gesundheit Vorberatung
17.04.2018 
17. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales und Gesundheit ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Stadtentwicklung Vorberatung
25.04.2018 
18. nichtöffentliche/öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Sanieren, Bauen und Bebauungspläne ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
17.05.2018 
18. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (mit LIVE-STREAM) ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag SPD vom 13.03.2018
2. Austauschblatt SPD vom 20.03.2018
3. BE Soziales und Gesundheit vom 17.04.2018
4. BE StadtE vom 25.04.2018
5. Beschluss vom 17.05.2018

 

Das Bezirksamt wird ersucht,

gemeinsam mit dem Senat im Bezirk Mitte ausreichend Unterkünfte und Wohnungen bereit zu stellen, um einen angemessenen Anteil der Flüchtlinge in Berlin in den Wohnungsmarkt integrieren zu können. Hierbei sollen für neue Unterkünfte folgende Prämissen gelten:

  • Bei Neubau wohnungsähnliche Bautypologien statt Unterkünften
  • Maximal 250 Plätze pro Standort
  • Gemischten Belegungskonzepten ist der Vorzug zu geben
  • Die Vermittlung in den regulären Wohnungsmarkt ist als vorrangiges Ziel mitzudenken

     

 

 

 

 

Erledigungsfrist: 20.09.2018

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen