Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Internationaler Frauentag am 8. März

Pressemitteilung Nr. 078/2021 vom 05.03.2021

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, informiert:

Digitale Frauenfeier am 8. März von 11 bis 18 Uhr

Die Erfahrung von BENN Mitte (Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften) des vergangenen Jahres zeigt, dass in der Gruppe der Geflüchteten nach wie vor ein sehr hohes Kontaktbedürfnis zu ansässigen Nachbar*innen in Mitte besteht. Viele alteingesessene Bewohner*innen sind noch nie mit den neuen geflüchteten Nachbarn*innen in Kontakt gewesen. Im Rahmen der Arbeit von BENN Mitte wurde der Bedarf an Freiräumen zum Tanzen und Feiern durch Gespräche mit Frauen und jungen Erwachsenen in den Unterkünften und durch Gespräche mit Trägern festgestellt.

Nach dem großen Erfolg in den letzten beiden Jahren, wollen wir die Kontakte zu den Frauen aufrechterhalten und bieten eine digitale Feier an. Angeboten werden Workshops für Tanzen, Yoga, Hip Hop und anderes.

Anmeldung bitte über kanja@berliner-stadtmission.de

Eine Kooperation von BENN Mitte mit der Gleichstellungsbeauftragten und der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt beim Jobcenter Mitte.

Künstlerinnen besetzen die Piazzetta vor der Gemäldegalerie

14 Uhr vor der Gemäldegalerie (Matthäikirchplatz): Zwischen 14 und 15 Uhr findet eine performative Aktion statt, in der Bildende Künstlerinnen im Verbund mit Kulturschaffenden anderer Sparten symbolisch für mehr Sichtbarkeit von Frauen im Kunst- und Kulturbetrieb eintreten. Zur Aktion ruft ein Bündnis von Künstlerinnen auf, das bereits im letzten Jahr zum Weltfrauentag eine Kundgebung vor der Alten Nationalgalerie organisiert hatte und an Prozessen arbeitet, die einen Bewusstseinswandel im Sinne der Geschlechtergerechtigkeit im Kunstbetrieb herbeiführen sollen.

Die aktuelle Aktion ist mit vielen Vertreterinnen Berliner Künstlerinnenverbände und –initiativen geplant: Verein der Berliner Künstlerinnen 1867, Frauenmuseum Berlin, GEDOK Berlin, kunst+kind berlin, INSELGALERIE Berlin, SALOON BERLIN. Sie wird außerdem unterstützt von Vertreterinnen des bbk Berlin, dem Verband Berliner Künstler und dem Bezirksamt Mitte von Berlin.

Weitere Informationen zum Weiterlesen: https://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/beauftragte/gleichstellung/aktuelles-und-veranstaltungen-336564.php

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Pressestelle, E-Mail: presse@ba-mitte.berlin.de