Inhaltsspalte

Willkommen im Gesundheitsamt Friedrichshain-Kreuzberg

Gesundheitsamt im Curt Bejach Gesundheitshaus
Gesundheitsamt im Curt Bejach Gesundheitshaus

Corona (Covid-19)

Das Gesundheitsamt steht mit einer Hotline zur Frage “Verdacht auf Coronavirus?” für die Bürgerinnen und Bürger von Friedrichshain-Kreuzberg zur Verfügung.
Unter der Telefonnummer (030) 902 98 8000 erreichen Sie uns

  • montags bis freitags von 9:00 Uhr – 17:00 Uhr
    und
  • Samstags von 10:00 Uhr – 14:00 Uhr.

Es wird nur eine Beratung zu Gesundheitsfragen vorgenommen.

Eine Rechtsberatung zu Fragen der SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin findet nicht statt.

Außerdem verweisen wir auf die Berliner Hotline der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung (030) 90 28 28 28.

Sprechzeiten an den Feiertagen

Donnerstag, den 13.05.2021 (Himmelfahrt) keine Sprechzeiten
Freitag, den 14.05.2021 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Corona-Kontaktformular des Gesundheitsamtes Friedrichshain-Kreuzberg

Hier geht’s zum Kontaktformular des Gesundheitsamtes

Erhebungsformular von Corona-Kontaktpersonen des Gesundheitsamtes Friedrichshain-Kreuzberg

Hier geht’s zum Erhebungsformular von Corona-Kontaktpersonen des Gesundheitsamtes

Wo kann ich mich auf das Coronavirus SARS-CoV-2 lassen?

  1. Bürgertestung / Reiserückkehrer: Für die meisten dieser Testzentren ist eine vorherige Terminbuchung via test to go notwendig.
  2. Testmöglichkeiten bei Symptomen und für Kontaktpersonen:

Testergebnisse über das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 übersenden Sie bitte mit dem Kontaktformular des Gesundheitsamtes

COVID-19: Bin ich betroffen und was ist zu tun?

Orientierungshilfe_Buerger_Corona

PDF-Dokument (90.0 kB)

Einfache Tipps für den Alltag in der Corona-Pandemie

PDF-Dokument (628.9 kB)

Schutzmaßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz

Allgemeinverfügung Isolation - Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)

Allgemeinverfügung Isolation, gültig ab 01.04.2021

PDF-Dokument (753.8 kB)

Fragen und Antworten zur Allgemeinverfügung

Hinweise zur häuslichen Quarantäne

  • Während der häuslichen Quarantäne ist es nicht gestattet, Besuch zu empfangen.
  • Die Versorgung mit Lebensmitteln und anderen notwendigen Dingen ist so zu organisieren, dass die Wohnung nicht durch Dritte betreten werden muss.
  • Sollten Krankheitssymptome, wie z. B Husten, Schnupfen, Fieber auftreten, ist dieses dem Gesundheitsamt mit E-Mail coronakontakt mitzuteilen.
  • Für den Fall, dass Sie durch diese Maßnahme einen Verdienstausfall erleiden, erhalten Sie ggf. eine Entschädigung. Informationen hierzu erhalten Sie und Ihr Arbeitgeber bei der Senatsverwaltung für Finanzen.

Informationsblätter zur häuslichen Quarantäne

Quarantäne-Merkblatt für Infizierte

PDF-Dokument (443.5 kB) Dokument: Gesundheitsamt Friedrichshain-Kreuzberg

Quarantäne-Merkblatt für enge Kontaktpersonen

PDF-Dokument (260.5 kB)

Isolation Verdachtsperson

PDF-Dokument (266.7 kB)

Hinweise für Reiserückkehrer

  • Vor ihrer Ankunft in Deutschland müssen Einreisende die digitale Einreiseanmeldung ausfüllen und den Nachweis über die Anmeldung bei der Einreise mit sich führen.
  • Grundsätzlich gilt für Ein-bzw. Rückreisende aus dem Ausland, die sich innerhalb der letzten zehn Tage vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dass sie sich nach ihrer Ankunft direkt nach Hause -oder in eine sonstige Beherbergung am Zielort- begeben und dort zehn Tage lang absondern (häusliche Quarantäne) müssen. Einreisende aus Virusvarianten-Gebieten sind dazu verpflichtet, sich für 14 Tage in häusliche Quarantäne zu begeben.
  • Die Quarantäne kann frühestens fünf Tage nach der Einreise beendet werden. Einreisende aus Virusvarianten-Gebieten sind von dieser Regelung ausgeschlossen. Voraussetzung für die Verkürzung der häuslichen Quarantäne ist, dass die betroffene Person einen negativen Test auf das Coronavirus vorweist, welcher frühestens am fünften Tag nach der Einreise durchgeführt wurde.

Die für Berlin geltenden Regelungen, Ausnahmen für bestimmte Personengruppen und weitere Informationen sind auf der Webseite www.berlin.de/corona/ einsehbar.

Zusätzliche Informationen zu Corona

CovApp der Charité und weitere Informationen zum Coronavirus.

Angebote und Leistungen des bezirklichen Gesundheitsamtes

Die Leistungen des Gesundheitsamtes sind weiterhin primär auf Leistungen, die dem Schutz der Bevölkerung vor gesundheitlichen Gefahren und Notlagen dienen, fokusiert. Das betrifft insbesondere den Kinderschutz, die Abwendung von gesundheitlichen Gefahren im Zusammenhang mit psychischen und chronischen Erkrankungen jeden Alters, die Notversorgung nicht krankenversicherter Schwangerer bzw. Konfliktlagen im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft. Die einzelnen Fachdienste sind telefonisch erreichbar und geben Ihnen gerne Auskunft.

  • Durch den Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (Telefon: (030) 90298-7342 /-2813) finden nach vorheriger telefonischer Klärung in bestimmten Fällen Ersthausbesuche nach der Geburt eines Kindes statt.
  • Der Zahnärztliche Dienst hat seine Tätigkeit eingestellt.
  • Der Kinder – und Jugendpsychiatrische Dienst (Telefon: (030) 90298-4968) informiert Sie, ob Leistungen über die bisherigen Beschränkungen hinaus, im Einzelfall angeboten werden können. Das Leistungsangebot dieser Dienste ist davon abhängig, ob die Leistungen unter den notwendigen pandemiebedingten infektionshygienischen Voraussetzungen durchgeführt werden können.
  • Der Sozialpsychiatrische Dienst (Telefon: Bereich Kreuzberg: (030) 90 298-8400, Bereich Friedrichshain: (030) 90298-2770) und die Beratungsstelle für chronisch kranke, behinderte und alte Menschen (Telefon: (039) 90298-8359) informieren Sie, ob Leistungen über die bisherigen Beschränkungen hinaus im Einzelfall angeboten werden können. Bitte informieren Sie uns, wenn Menschen nicht oder nicht ausreichend versorgt sind bzw. nicht in der Lage sind, sich in dieser Situation selbst zu versorgen. Das Angebot an Leistungen ist davon abhängig, ob die Leistungen unter den notwendigen pandemiebedingten infektionshygienischen Voraussetzungen durchgeführt werden können.
  • Im Zentrum für sexuelle Gesundheit und Familienplanung (Telefon: (030) 90298-8363) ist das Sprechstundenangebot aufgrund der Pandemie weiterhin reduziert.

Termine werden nur telefonisch vergeben. Eine Vorstellung ohne Termin ist nicht möglich. Weitere Information unter: www.berlin.de/zentrum-urbanstrasse-fk

  • Die Beratungsstelle für hörbehinderte Kinder und Jugendliche bietet an beiden Standorten wieder eingeschränkt Leistungen an. Eine telefonische Vorabklärung über die Möglichkeiten von Untersuchungen und Beratungen, limitiert durch das Einhalten pandemiebedingter infektionshygienischer Voraussetzungen, ist deshalb erforderlich.
    Standort Friedrichshain: Telefon (030) 90298-2824
    Standort Neukölln: Telefon (030) 60972500

Informieren Sie sich über unsere vielfältigen medizinischen und sozialen Beratungs- sowie Unterstützungsmöglichkeiten – hauptsächlich für Bürgerinnen und Bürger aus Friedrichshain-Kreuzberg, teilweise aber auch überregional.

Angebote und Leistungen des Gesundheitsamts von A bis Z

Illustration Sprechblasen mit Fragezeichen und Info
Suche von A bis Z
Bild: Jan Engel - Fotolia.com

Überregionale Dienstleistungen anderer bezirklicher Gesundheits- bzw. Landesämter

Patientenfürsprecherin und -fürsprecher für die Krankenhäuser im Bezirk