Existenzgründung und Bestandspflege

Hotel Leonardo Royal 3. April 2023

Betriebsbesuch im Hotel Leonardo Royal 2023

Der Bezirk Friedrichshain ­Kreuzberg ist sehr attraktiv – sowohl für Start­ups als auch für alteingesessene Unternehmen. Unser Team informiert, berät und unterstützt findigen Köpfe, die sich in unserem Bezirk eine Existenz aufbauen wollen. Das erleichtert den Start in die Selbstständigkeit und fördert die spannende Gründungsszene.
Gewerbetreibenden unseres Bezirks stehen wir ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite. Wir besuchen regelmäßig Unternehmen, pflegen den persönlichen Kontakt und schauen, welche Herausforderungen es gibt und wo wir unterstützen können.

Aktuelles

  • Messeplan der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg 2024
    Berlin ist die internationalste Stadt Deutschlands und bietet ideale Voraussetzungen für Expansionen in ausländische Märkte. Messegemeinschaftsstände geben gerade kleinen und mittleren Unternehmen die Gelegenheit, mit geringem Investitionsaufwand neue Märkte zu erschließen, den Wettbewerb zu analysieren und neue Kontakte zu knüpfen. Unter der gemeinsamen Dachmarke „Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg“ können sich KMU aus der Region dort präsentieren. Der Messeplan 2024 bietet eine Übersicht über die geplanten Messegemeinschaftsstände.
    Die Teilnahme von KMU aus Berlin an bestimmten Messen kann ggf. über das Programm für Internationalisierung – Förderung von KMU-Projekten durch die IBB gefördert werden.
  • deGUT 2023 – Teilnahme von 8 bezirklichen Wirtschaftsförderungen
  • Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)
    Die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) ist das Nachfolgeprogramm von UnternehmensWert:Mensch des Bundesarbeitsministeriums und steht Unternehmen, Verwaltungen sowie ihren Beschäftigten zur Seite, wenn es darum geht, die Arbeitswelt aktiv zu gestalten.
    Weitere Informationen und Angebote finden Sie hier.
  • INQA Coaching: Individuelle Unterstützung für Ihr Unternehmen
    Das INQA Coaching bietet Ihnen eine ideale Möglichkeit, gemeinsam mit Ihren Mitarbeiterinnen* Ihr Unternehmen zukunftsfähig zu machen und Ihre Führungskräfte und Teams zu fördern. Das mitarbeiterinnen*orientierte Beratungsprogramm für kleine und mittlere Unternehmen wird vom Bundesarbeitsministerium zu 80% gefördert. Mehr Informationen finden Sie hier.
  • Das neue Außenwirtschaftsportal Berlin-Brandenburg ist online
    Im Rahmen der Jahresauftakt-Veranstaltung „Sprungbrett 23“ wurde bei der WFBB das Außenwirtschaftsportal Berlin-Brandenburg* eröffnet. Der neue Web-Auftritt ist ein gemeinsames Angebot der Wirtschaftsförderungen in Brandenburg und Berlin mit dem Ziel, Termine, Angebote und Informationen zur Außenwirtschaft und zur Internationalisierung in der Hauptstadtregion in einem Webauftritt zentral, kompakt und kostenfrei zur Verfügung zu stellen.
  • Lotsenstelle
    Kostenfreie und umfangreiche Erstberatung für Gründerinnen und Gründer sowie Selbständige mit Migrationshintergrund bietet die Lotsenstelle jeweils montags von 9.00 -13.00 Uhr in deutscher, englischer, französischer und spanischer Sprache. Die Beratung und weitere Veranstaltungen finden im Willkommenszentrum, Potsdamer Straße 65, 10785 Berlin statt.
    Mehr Informationen erhalten Sie hier.
Schnellzugang zu den Themen

Förderungen

  • Fördermittel
  • Messeprogramm Young Innovators
    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) fördert die Teilnahme junger innovativer Unternehmen an ausgesuchten internationalen Leitmessen in Deutschland. Ziel dieses Programms ist es, die Vermarktung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen bestmöglich zu unterstützen, um so Exportmärkte zu erschließen. Gefördert wird die Teilnahme von jungen innovativen Unternehmen an einem vom Messeveranstalter organisierten Gemeinschaftsstand.
  • WELMO-Förderung
    Die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO unterstützt Berliner Unternehmen und Betriebe kostenlos bei der Einführung und Umsetzung von nachhaltiger Mobilität in Ihrem Unternehmen. Die Durchführung von Erstgesprächen zur Orientierung ist dabei ein wesentlicher Baustein. Die WELMO-Förderung des Wirtschaftssenats deckt nun auch die verschiedenen Maßnahmen des betriebliches Mobilitätsmanagements ab. Weitere Informationen finden Sie hier oder direkt bei Luisa Arndt (Projektmanagerin Innovation bei der eMO): +49 30 46302-257 oder luisa.arndt@emo-berlin.de. 7
  • Neue De-minimis-Schwellenwerte ab dem 01.01.2024
    Die EU-Kommission hat die Schwellenwerte für (allgemeine) De-minimis Beihilfen nach oben korrigiert: Der Gesamtbetrag der einem einzigen Unternehmen von einem Mitgliedstaat gewährten De-minimis-Beihilfen darf in einem Zeitraum von drei Steuerjahren nunmehr EUR 300.000 (vorher EUR 200.000) nicht überschreiten.
    Weitere Informationen finden Sie hier.
  • ZIM-Bekanntmachung
    Die am 21. November 2023 vom Bundesfinanzministerium verfügte Haushaltssperre wurde Ende Dezember aufgehoben. Damit können wieder neue finanzielle Zusagen getätigt werden, die mit Zahlungen für die Jahre ab 2024 verbunden sind. Bewilligungen von Anträgen für neue Vorhaben im ZIM sind damit ebenfalls wieder möglich.
    Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Coaching BONUS International
    Insbesondere kleinste und kleine aber auch zum Teil mittlere Unternehmen sind aufgrund der Betriebsgröße, der Zahl und Qualifizierungsstruktur der Beschäftigten nicht oder nur eingeschränkt in der Lage, alle strategischen und fachlichen Anforderungen bei der Entwicklung des Auslandsgeschäftes allein zu bewältigen. Mit dem Förderprogramm Coaching BONUS International Sie begleitende Unterstützung – vor allem in einer Wachstumsphase.
    Details und weitere Informationen zum Antragsverfahren finden Sie auf der Website der IBB.
  • Fortsetzung des Förderprogramms Transfer Bonus Design
    Das Berliner Förderprogramm Transfer Bonus Design wird auch im Jahr 2024 fortgesetzt. Es unterstützt sowohl den Transfer von Design Know-how von Unternehmen der Designbranche und von Hochschulen in kleine und mittlere Unternehmen als auch Unternehmen der Sozialen Ökonomie, die technologieorientierte Produkte oder Dienstleistungen entwickeln.
    Weitere Informationen erhalten Sie auf dieser Webseite und die neue Förderrichtlinie für den Zeitraum vom 01.01.2023 bis zum 31.12.2024 finden Sie hier.
  • Neue Richtlinie zur Beratungsförderung von kleinen und mittleren Unternehmen Der von den vielfältigen Änderungen unternehmerischer Rahmenbedingungen besonders betroffene Mittelstand erhält mit der neuen „Förderung von Unternehmensberatungen für KMU“ die Möglichkeit, Zuschüsse für die Einholung professioneller Beratung zu allen Fragen der Unternehmensführung zu erhalten. Weitere Informationen und die Antragsmöglichkeiten finden Sie hier.
  • nawi.berlin – Die Navigation für nachhaltiges Wirtschaften in Berlin
    Auf der neuen Internetseite nawi.berlin gibt es künftig alle kostenfreien Berliner Angebote auf einen Blick, die auf Ihrem Weg zur Nachhaltigkeit hilfreich sein können. Die neue Plattform bündelt mehr als 300 kostenlose Angebote von über 20 Institutionen, um Sie dabei zu unterstützen, Ihr Unternehmen nachhaltig aufzustellen. Darunter finden sich Beratungen, praktische Anwendungshilfen oder Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen wie Energie, Kreislaufwirtschaft oder nachhaltige Unternehmensführung.
  • Innovationen schneller in den Einsatz bringen: Berlin startet Förderprogramm für Reallabore
    Von der Idee, über das Testen unter realen Bedingungen, bis zur erfolgreichen Anwendung: Mit der Schaffung von Reallaboren sollen technische und nicht-technische Innovationen „made in Berlin“ und damit verbundene Wertschöpfungschancen in definierten Experimentierräumen künftig erprobt und schneller zur Marktreife gebracht werden. Im Rahmen des neuen Programms für wirtschaftsorientierte Reallabore hat die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe dafür am 18. Oktober 2023 einen Förderaufruf gestartet. Gesucht werden in diesem ersten Pilotdurchgang Ideen sowie Anwendungen aus Wirtschaft, Forschung und Entwicklung, die in fünf übergeordneten Themenfeldern zum Einsatz kommen sollen. Alle Informationen zum Pilotprogramm sowie weitere Details zum Förderaufruf finden Sie hier.
  • Antragstellung für Berliner InvestitionsBONUS wieder möglich
    Mit der geänderten Richtlinie sind ab sofort auch Großunternehmen mit einem Fokus auf nachhaltige Investitionen beim Berliner InvestitionsBONUS antragsberechtigt.
    Außerdem ist die Förderung bereits ab einem Mindestbeitrag von 5.000 Euro Investitionsausgaben netto möglich, und es gibt einheitliche Regelfördersätze für KMU nach AGVO. Der Regelfördersatz im Rahmen der De-minimis-Beihilfe beträgt 30 % zuzüglich des möglichen Nachhaltigkeitsbonus von 5 %. Damit ist eine maximale Förderung von 35 % im Rahmen der De-minimis-Beihilfe möglich.
    Alle Informationen zu den Änderungen und Antragsstellung finden Sie auf der IBT-Webseite.
  • Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation im Rahmen des Technologietransfer-Programms Leichtbau (TTP LB)
    Die Schlüsseltechnologie Leichtbau gehört zu den Game-Changer-Technologien, die eine Steigerung des Wachstums und der Wettbewerbsfähigkeit ebenso in den Fokus nehmen wie eine Sicherung des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit.
    Das BMWK unterstützt mit dem TTP LB Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben im Leichtbau, indem es insbesondere folgende Ziele verfolgt:
    • Leichtbau in die breite industrielle Anwendung tragen.
    • Innovations- und Wertschöpfungspotenziale des Leichtbaus heben.
    • Branchen- und materialübergreifenden Wissens- und Technologietransfer fördern.
    • Durch Digitalisierung verknüpfte Wertschöpfungsketten schaffen.
    Einreichfrist: Fortlaufend jeweils am 1. April und 1. Oktober
    Weitere Informationen können Sie der Förderrichtlinie entnehmen.
  • Anlaufstelle solo.plus für Soloselbstständige im Rahmen des Förderprogramms KOMPASS
    Das Programm KOMPASS Kompakte Hilfe für Soloselbstständige hat zum Ziel, Soloselbstständige durch die Förderung von Qualifizierung bei der Festigung ihres Unternehmens zu unterstützen.
    Alle Details zum Programm und ausführliche Informationen finden Sie finden Sie hier.
  • Erweiterung des Förderangebots für nachhaltige Investitionen kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) um Leasing
    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und die KfW unterstützen ab dem 1. Juli 2023 die kleinen und mittelgroßen Unternehmen in Deutschland bei der Finanzierung von nachhaltigen und klimafreundlichen Maßnahmen durch das neue Förderangebot „Grünes ERP-Globaldarlehen Leasing“.
    Weitere Informationen finden Sie hier
  • Neue Förderung für mehr natürlichen Klimaschutz in Unternehmen
    Ein neues Angebot des Bundesumweltministeriums (BMUV) und der KfW fördert künftig Unternehmen auf Betriebsgeländen naturnahe Grünflächen und Kleingewässer zu schaffen, Flächen zu entsiegeln und zu renaturieren, Bäume zu pflanzen, Gebäude zu begrünen und lokal ein Niederschlagsmanagement durchzuführen.
    Alle weiteren Informationen finden Sie hier.
  • Neues Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE II)
    Die neue „Förderung für Umwelt- und Klimaschutz: Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung II“ der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz (SenUMVK) ist gestartet. BENE II stellt bis Ende 2029 Fördermittel für innovative Maßnahmen, Projekte und Initiativen bereit, die zu einem klimaneutralen und umweltfreundlichen Berlin beitragen
    Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Programm “Berliner Innovationsfachkräfte”
    Mit qualifizierten Universitäts- oder (Fach)Hochschulabsolventen/-innen können Sie neue Projekte voranbringen und Know-how in Ihrem Unternehmen aufbauen. Mit Personalkostenzuschüssen unterstützt die IBB im Auftrag der Senatsverwaltung die Einstellung von Innovationsfachkräften in Berlin.
    Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Berlin stärkt Mittelstand mit Beteiligungskapital
    Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe hat zusammen mit der IBB Capital GmbH (IBB Capital) ein neues Turnaround-Programm gestartet.
    Ziel des Programmes ist es, Beteiligungskapital für sanierungsfähige kleine und mittlere Unternehmen in akuten Krisensituationen zur Verfügung zu stellen. Grundsätzlich sollen sanierungsfähige Unternehmen, welche zwischen 20 und 249 Beschäftigten haben, unterstützt werden.
    Informationsveranstaltungen für interessierte Intermediäre sind ab Januar 2023 geplant. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Neues Förderprogramm Betriebliches Mobilitätsmanagement
    Im Rahmen der Klimaschutzmaßnahmen der Bundesregierung fördert das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) im Rahmen der Förderrichtlinie „Betriebliches Mobilitätsmanagement” vom 2. Mai 2023 klimafreundliche Maßnahmen in Betrieben. Eine Übersicht und weitere Informationen finden Sie hier.
  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU): Green Startup Programm
    Das Green Startup-Programm der DBU fördert bis zu 5 Jahre alte Unternehmensgründungen und Startups, die auf innovative und wirtschaftlich tragfähige Weise Lösungen für Umwelt, Ökologie und Nachhaltigkeit entwickeln. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Transformationskonzepte für Nachhaltigkeit
    Ziel der Förderung von Transformationskonzepten ist es, Unternehmen bei der Planung und Umsetzung der eigenen Transformation hin zur Treibhausgasneutralität zu unterstützen.
    Weitere Informationen erhalten Sie sowohl auf den Seiten des BAFA als auch des BMWK.
  • Plattform für innovative Unternehmen und öffentliche Auftraggeber “KOINNOvationsplatz”
    KOINNOvationsplatz ist eine neue Plattform des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, mit der Unternehmen sich und ihre innovativen Produkte und Lösungen kostenfrei dem öffentlichen Sektor präsentieren und diese auf Beschaffungstauglichkeit prüfen können. Öffentliche Auftraggeber können über die Präsentationen direkt Kontakt zu den Unternehmen aufnehmen oder diese zu einer Angebotsabgabe bei einer laufenden oder geplanten Ausschreibung auffordern.
    Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Auflistung der Berliner Coworking Spaces
    In Berlin gibt es eine Fülle von Gemeinschaftsbüros und Coworking Spaces. Zusammen mit den sog. “Business Centern” ist Berlin Spitzenreiter in Deutschland und bietet ein vielfältiges Angebot auf die Nachfrage nach flexiblen Büroflächen – vom individuellen Coworking mit tageweise mietbaren Flex-Desks bis hin zu Büroräumen in klassischen Business Centern. Je nach Anforderungen und Arbeitsumfeld, bevorzugten Stadtteilen und Erreichbarkeit stehen verschiedene Arten von Räumen und Flächen in allen Bezirken Berlins zur Verfügung. Die meisten davon finden Sie hier.
    Eine übersichtliche Darstellung der Coworking Spaces in einzelnen Bezirken finden Sie in unserem interaktiven Wirtschaftsatlas Berlin.

Netzwerke / Partner

Projekte

  • Berlin Reloaded II
  • gemeinsamer Stand der bezirklichen Wirtschaftsförderungen bei der deGut

Aktivitäten

  • Wirtschaftsdinner 2023 im Leonardo Royal

    Wirtschaftsdinner 2023 im Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz

  • Bühnentalk beim Wirtschaftsdinner 2023

    Bühnentalk beim Wirtschaftsdinner 2023 zum Thema Nachwuchskräftesicherung

  • Netzwerken beim Wirtschaftsdinner 2023

    Netzwerken beim Wirtschaftsdinner 2023

  • deGUT 2023

    deGut 2023

  • deGUT 2023

    deGUT 2023

  • Die Preisträger des Green Buddy Awards 2023

    Green Buddy Award 2023

  • Hotel Leonardo Royal 3. April 2023

    Unternehmensbesuch im Hotel Leonardo Royal Berlin