LoGo Europe - Hospitationsprogramm der Berliner Verwaltung

Puzzle Fahnen der Europäischen Union
Bild: treenabeena - Fotolia.com

Ab September berichten auf diesen Seiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamtes, die in diesem Jahr am EU-Hospitationsprogramm der Berliner Verwaltung teilnehmen. Acht Kolleg*innen aus unterschiedlichen Ämtern und Fachbereichen werden in diesem Herbst im Rahmen von „LoGo Europa“ jeweils vier Wochen in einer Partnerverwaltung im Ausland verbringen. Unsere Mitarbeiter*innen sammeln in acht unterschiedlichen Ländern im Rahmen einer Hospitation Erfahrungen zur Arbeit in anderen Verwaltungen. Berlinweit nehmen in diesem Jahr 31 Mitarbeiter*innen der öffentlichen Verwaltungen am Programm teil und hospitieren in 21 verschiedenen Orten. Unsere Kolleg*innen werden jede Woche mit einem kleinen Beitrag von ihrem Austausch und ihren Beobachtungen in Ballerup, Barcelona, Bozen, London, Marrekesch, Marseille, Stockholm und Wien erzählen.

Arbeit in ländlichen Gebieten

Link zu: Arbeit in ländlichen Gebieten
Bild: Anna-Lena Brechtelsbauer

17.10.2018
Um die unterschiedlichen Herausforderungen von OPEM kennen zu lernen ermöglicht es mir die Steuerungsgruppe in den nächsten drei Wochen unterschiedliche Standorte zu besuchen. So wurde beschlossen, dass ich gemeinsam mit den Koordinatoren nach Casablanca, Beni-Mellal und Fes fahre. Ebenso steht ein Besuch in der sehr abgelegen Sektion in Tinghir an, welche praktisch in der Wüste hinter dem hohen Atlasgebirge liegt. Weitere Informationen

Wohnen in København

15.10.2018
Als ich mich entschieden habe, die Hospitation in Dänemark zu absolvieren, wusste ich schon: das wird teuer. Was ich nicht wusste: es wird auch eng (zumindest im Badezimmer). Ich habe relativ schnell, aber erst wenige Wochen vor Beginn der Hospitation, eine kleine Wohnung für den Monat Oktober gefunden. Die KollegInnen in der Sprachschule haben sich gewundert und es als ein Wunder betrachtet - zumal sich die Wohnung in Vesterbro befindet. Weitere Informationen

Kennenlernen der Verwaltung

Link zu: Kennenlernen der Verwaltung
Bild: Simona Mihalache

15.10.2018
Auf diesen Teil der Hospitation habe ich mich am meisten gefreut, da es am nächsten zu meiner alltäglichen Arbeit ist. Ich habe zum einen über die interne Schulorganisation und zum anderen über das elektronische Kurs- und Teilnehmer-Managementsystem gelernt. Weitere Informationen

Erfahrungen im Außendienst

Link zu: Erfahrungen im Außendienst
Bild: Joachim Wenz

15.10.2018
Inzwischen habe ich erste Erfahrungen bei der Begleitung der Doppelstreifen im Außendienst der Waste Watcher gemacht. Zu Beginn nahm ich an einem Kontrollgang im Frühdienst am Reumannplatz bzw. in der Favoritenstraße im 10. Wiener Bezirk teil, einem Verunreinigungshotspot, wie mir die Kolleg/innen sagten. Es handelt sich um eine Einkaufsstraße, die in der Frühe gern von Hundebesitzer/innen sowie von Berufstätigen, die zu den U-Bahn-Eingängen strömen, bevölkert wird. Weitere Informationen

„Välkommen till Stockholm“

Link zu: „Välkommen till Stockholm“
Bild: Friederike Krentz

12.10.2018
Nachdem ich in der ersten Woche die nationale Behörde Migrationsverket sowie die verschiedenen Abteilungen der Arbeitsmarkt- und Sozialverwaltung der Stadt Stockholm kennengelernt habe, treffe ich diese Woche Institutionen, die eng mit dem Integrationsprozess auf lokaler Ebene verzahnt sind. Dabei wird mir noch einmal bewusst, dass sich die Struktur der Verwaltung in einigen wesentlichen Punkten zu Berlin unterscheidet. Es gibt viele stadteigene Betriebe und dies hat zur Folge das ca. Weitere Informationen