Drucksache - 1936/XIX  

 
 
Betreff: Cheruskerpark durch Bewässerung als Grünfläche erhalten
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Die Fraktion der CDUBezirksamt
Verfasser:Frau Heiß, ChristianeSchöttler, Angelika
Drucksache-Art:AntragMitteilung zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Ausschuss für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt Beratung
27.02.2017 
3. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt vertagt   
22.05.2017 
6. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt mit Änderungen im Ausschuss beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
Ausschuss für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt Kenntnisnahme
22.01.2018 
11. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt      
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
15.06.2016 
59. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin überwiesen   
Hauptausschuss Beratung
06.07.2016 
65. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses vertagt   
01.02.2017 
2.öffentliche Sitzung des Hauptausschusses vertagt   
29.03.2017 
3. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses vertagt   
03.05.2017 
4. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses      
07.06.2017 
5. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses mit Änderungen im Ausschuss beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
21.06.2017 
9. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
Bezirksamt Erledigung
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Kenntnisnahme
13.12.2017 
15. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin überwiesen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Änderungsantrag der antragstellenden Fraktion CDU
Beschlussempfehlung
Mitteilung zur Kenntnisnahme

Das Bezirksamt wird ersucht, Möglichkeiten zu erörtern, um die Rasenflächen des Cheruskerparks und der sog. Gasag Nordspitze attraktiver zu gestalten. Dabei sind Alternativen zu einer Begrünung mit Rasen zu prüfen, die den Freizeit- und Erholungswert ebenfalls gewährleisten.

 

 

Das Bezirksamt teilt hierzu mit der Bitte um Kenntnisnahme mit:

 

Im Rahmen des Bebauungsplanes 7-47 (Sachsendamm 55-60) wurden dem Vorhabensträger stadtklimatische Ausgleichsmaßnahmen in der näheren Umgebung auferlegt. Dabei wurde in Abstimmung mit dem Fachbereich Grünflächen u. a. im städtebaulichen Vertrag vereinbart, dass ca. 20 Bäume in der Grünanlage Gasag-Nordspitze auf Kosten des Vorhabensträgers gepflanzt werden. Die Baumpflanzungen werden die Wiesenbereiche zukünftig stärker beschatten und wirken damit der Austrocknung entgegen.

Parallel dazu wurde durch den Fachbereich Grünflächen über das Förderprogramm „Stadtumbau West“ eine Projektskizze für den Einbau einer Beregnungsanlage und einer Ertüchtigung der Rasenflächen eingereicht. Dies war möglich, da das Förderreferat seine bisherigen Regelungen zu den Förderkritierien gelockert hat und nun auch Beregnungsanlagen als förderfähig einstuft. Die automatische Bewässerung soll möglichst mit Hilfe von Regenwasser betrieben werden. Die technische Umsetzbarkeit wird im Rahmen der Voruntersuchungen geprüft werden.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen