Drucksache - 0332/V  

 
 
Betreff: Genehmigungspraxis auf dem Alexanderplatz grundsätzlich neu ausrichten - Vielfalt auf dem Alex erlebbar machen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die GrünenBezirksamt Mitte von Berlin
Verfasser:Dr. Briest Kociolek Kurt und die übrigen Mitglieder der FraktionSchug, Sascha
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
16.03.2017 
6. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin überwiesen   
Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen Vorberatung
19.04.2017 
6. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Wirtschaft, Arbeit, Ordnungsamt, Gleichstellung Vorberatung
24.04.2017 
5. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit, Ordnungsamt und Gleichstellung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Hauptausschuss Vorberatung
30.05.2017 
8. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
22.06.2017 
8. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
16.05.2019 
27. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
6. Beschluss vom 22.06.2017
7. VzK ZB vom 04.04.2019

 

Das Bezirksamt wird ersucht, seine bisherige Genehmigungspraxis für Veranstaltungen auf dem Alexanderplatz (Bereich zwischen Fernsehturm, St. Marien-Kirche und rund um den Neptunbrunnen einerseits und Platz zwischen Kaufhof, Park Inn und Saturn andererseits) grundsätzlich neu auszurichten und dabei auch den Positiv-/Negativ-Katalog den Bedürfnissen von Anwohner*innen und Gewerbetreibenden anzupassen (gemäß Wunsch der BVV in den Drucksachen 2366/IV und 2668/IV).

 

Folgende Oberziele sollen dabei Berücksichtigung finden:

 

1.      Der Alexanderplatz ist ein Platz für alle rger*innen und alle Alters-

gruppen. Möglichst verschiedene Veranstaltungen sollen daher möglichst

verschiedene Zielgruppen ansprechen (Veranstaltungsmix)

 

2.       Die Freiflächen am Alexanderplatz sollen auch für sich erlebbar sein.

 

3.       Die Abstände zu Straßenbahngleisen und umgebenden Gebäuden sind zu

vergrößern.

 

 

 

 

Erledigungsfrist: 22.09.2017

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen