Drucksache - 1569/V  

 
 
Betreff: Wie wichtig ist dem Bezirksamt die Bürgerbeteiligung? Präventionsrat stärken und nicht schwächen!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKEFraktion DIE LINKE
Verfasser:Urchs, Koleckar und die anderen Mitglieder der Fraktion Die Linke 
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
22.11.2018 
22. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (mit LIVE-STREAM) schriftlich beantwortet   

Sachverhalt
Anlagen:
1. MA Die Linke vom 20.11.2018

Ich frage das Bezirksamt:

 

Nachdem die dem Präventionsrat zugewiesene Bezirksamtsmitarbeiterin in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist, mehren sich die Ausfälle dieser Sitzungen wie z.B. des runden Tisches Köpenicker Straße oder Initiative Alexanderplatz. Auch Ausweichtermine werden sehr kurzfristig angekündigt.

Fragen:

  1. Wie bewertet das Bezirksamt die Arbeit des Präventionsrates?
  2. Wie lässt sich die gewollte Bürgerbeteiligung mit der organisatorischen Schwächung des Präventionsrates vereinbaren?
  3. Wann und in welcher Form wird es einen Ersatz für die in den Ruhestand gegangene Verwaltungskraft beim Präventionsrat geben?

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen