Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Das ComixBad! Ausstellung von Comicverlagen in der Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Pressemitteilung Nr. 219/2020 vom 09.07.2020

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert:

Die Ausstellung verschiedener Comicverlage findet vom 13. Juli bis 4. September 2020 auch in diesem Jahr wieder in der Bibliothek am Luisenbad statt.

Der Sommer ist da und die Bibliothek am Luisenbad feiert ihn nun bereits im dritten Jahr mit grafischer Literatur: Comics und Graphic Novels bekommen eine besondere Plattform in der Bibliothek.

Das Programm ComixBad! eröffnet am Montag, den 13. Juli 2020 mit einer umfangreichen Comic-Ausstellung: Für zwei Monate wird die Bibliothek zum Showroom für das Genre. Zwölf Comic-Verlage zeigen ihr aktuelles Programm und laden zum Stöbern und Ausleihen von Graphic Novels ein. In diesem Jahr sind der avant-verlag, Carlsen Verlag, Edition Moderne, jaja Verlag, Jacoby & Stuart, Kibitz, Knesebeck, REPRODUKT, Rotopol, Schreiber & Leser, Splitter und Suhrkamp dabei. Ausgestellt werden die Comic-Neuerscheinungen seit Herbst 2019 wie zum Beispiel „Der Sandmann. Nach E. T. A. Hoffmann“, „Marie Curie. Ein Licht im Dunkeln“, “The End”, “Jein”, “Die Bombe” zum 75. Jahrestag von Hiroshima, “Ich fühl’s nicht” oder “Hexen, Hexen”. Von renommierten Künstler*innen wie Joris Bas Backer, Pénélope Bagieu, Nina Bunjevac, Tina Brenneisen, Anna Haifisch, Lisa Frühbeis und Uli Oesterle. Es gibt Kinder-Comics bis hin zu Sachbuchthemen zu entdecken.

Zeitgleich sind im Galeriebereich der Bibliothek Originaldrucke des Comic-Künstlers Lukas Jüliger, aus dessen Graphic Novel “Unfollow” (REPRODUKT Verlag) zu sehen. Mit unterschwelligem Suspense spinnt Lukas Jüliger in “Unfollow” eine moderne Fabel über alternative Lebensentwürfe, die Klimakrise und die bizarren Auswüchse der Influencer-Kultur. Lukas Jüliger, geboren 1988, studierte Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg und am ENSAD in Paris. 2013 debütierte er mit der enigmatischen Coming-of-Age-Erzählung “Vakuum” bei Reprodukt und wurde von der Kritik als vielversprechendes neues Talent gefeiert. 2018 erschien “Berenice”, eine Edgar-Allan-Poe-Adaption im modernen Gewand in der von Isabel Kreitz kuratierten Reihe DIE UNHEIMLICHEN beim Carlsen Verlag.

Bibliothek am Luisenbad
Badstraße 39,13357 Berlin
Tel.: (030) 9018 4 5610, E-Mail: luisenbad@stb-mitte.de
U8 Pankstraße, U8+9 Osloer Straße
Bus M27, 125, 128, 150, 255; Tram M13, 50
Mo, Mi, Fr 13.00-19.30 Uhr; Di, Do, Sa geschlossen

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzbedarf melden diesen bitte per E-Mail an oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de an.

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de