Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Fachtag Stadtteilkoordination: zukunftsfähig aufgestellt in der Mitte!

Pressemitteilung Nr. 478/2019 vom 26.11.2019

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit, Ephraim Gothe, informiert:

Seit drei Jahren wird die Stadtteilkoordination als ein wesentlicher Baustein der Sozialraumorientierung flächendeckend im Bezirk Mitte modellhaft für Berlin umgesetzt. Den Stadtteilkoordinatorinnen und -koordinatoren ist es gelungen, sich in den einzelnen Stadtteilen professionell zu etablieren. Die gewonnenen Erfahrungen werden nun genutzt, um die Stadtteilkoordinatorinnen und -koordinatoren für künftige Herausforderungen zu stärken – ganz getreu dem Motto unseres Kooperationsgremiums, „in partnerschaftlicher Zusammenarbeit die qualitative Umsetzung und die Weiterentwicklung der Stadtteilkoordination zu gewährleisten“.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet das Bezirksamt gemeinsam mit den unten aufgeführten Kooperationspartnerinnen und -partnern am Freitag, dem 29.11.2019 ab 10 Uhr im BVV-Saal des Rathauses Mitte den Fachtag „Stadtteilkoordination: zukunftsfähig aufgestellt in der Mitte!“.

Zum Thema „Gemeinwesenarbeit, Stadtteilarbeit, Sozialraumorientierung – Versuch einer kritischen Reflexion von Begriffen und Konzepten“ wird Frau Dr. Ingeborg Beer, Stadtforscherin und Sozialplanerin, berichten. Anschließend wird Herr Markus Runge, Geschäftsführer Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V. und Vorstandsmitglied Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.V.–Landesverband Berlin zur „Stadtteilkoordination und Gemeinwesenarbeit in den Stadtteilzentren – Versuch einer Klärung von Unterschieden, Zusammenwirken und Synergien“ referieren und Frau Anika Göbel, Bezirksbeauftragte für Mitte des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbands-Landesverband Berlin e. V. wird die „Zukunftsfähigkeit der Stadtteilkoordination – Bildungsmanagement und Umgang mit Qualifizierungsbedarfen“ beleuchten.

Hieran anschließend wird die Diskussion in Fokusgruppen zum Thema Qualifizierungsbedarfe in der Stadtteilkoordination/-sarbeit vertieft. Kooperationspartnerinnen und -partnern sind die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, die Verbände Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband – Landesverband Berlin e. V., Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.V.–Landesverband Berlin sowie die Träger der Stadtteilkoordinationen von Mitte: Paul Gerhardt Stift Soziales gGmbH, Moabiter Ratschlag e. V., NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße e. V., Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH, Volkssolidarität Landesverband Berlin e. V., Kreativhaus e. V. und FiPP e. V. – Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis.

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadtrat Ephraim Gothe, Tel.: (030) 9018-44600