Findling mit Dorfaue-Gedenktafel

Findling auf dem Mittelstreifen der Wilhelmsaue, 13.3.2013, Foto: KHMM

Der Findling auf dem grünen Mittelstreifen der Wilhelmsaue wurde am 11.5.1933 von den Nationalsozialisten als Schlageter-Stein aufgestellt. Albert Leo Schlageter war 1923 aktiv am Widerstand gegen die Besetzung des Ruhrgebiets beteiligt und wurde von den Franzosen standrechtlich erschossen.
Nach 1945 wurde der Stein mit einer Bronzetafel versehen, die an die ehemalige Dorfstraße erinnert.

Dorfaue-Gedenktafel auf dem Findling in der Wilhelmsaue

DU
BEFINDEST DICH HIER AUF DER
EHEMALIGEN DORFAUE IM
ÄLTESTEN TEIL UNSERES BEZIRKES

UM 1750
GABEN BAUERNGEHÖFTE;
UMSCHLOSSEN VON FELDERN;
WIESEN UND SEEN, ALT-
WILMERSDORF DAS GEPRÄGE

Rückseite des Findlings auf dem Mittelstreifen der Wilhelmsaue, 13.3.2013, Foto: KHMM