Kinder- und Jugendparlament KJP

KJP-Vorstand 2017/2018
KJP-Vorstand 2017/2018
Bild: Uwe Lauterkorn

Amtierender Vorstand in der 15. Wahlperiode 2017/2018:

  • Vorsitzender: Miguel Góngora
  • Patrick Seifert
  • Amelie Al-Abani
  • Lynn Merle
  • Jona Sekhniashvili
  • Pauleo Nimtz
  • Eleanor Larkum
  • Fine Lilienfein

Konstituierende Sitzung des KJP am 18. Oktober 2017!
Die Wahlen der neuen Vorsitzenden und Vorstandsmitglieder für das KJP fanden im Haus der Jugend Charlottenburg statt.
Der wiedergewählte Vorsitzende Miguel Góngora eröffnete die Sitzung und begrüßte unsere italienischen Gäste. Dank der Städtepartnerschaften können wir die vielfältigen Interessen von Kindern und Jugendlichen auch mit anderen Städten austauschen. Nachdem die AGs vorgestellt wurden, übernahm die Bezirksverordnetenvorsteherin Annegret Hansen die Leitung. Nach vier Wahlgängen und einer Stichwahl standen der Vorsitzende Miguel Góngora und der Vorstand mit den Mitgliedern fest: Patrick Seifert, Amelie Al-Abani, Lynn Merle, Jona Sekhniashvili, Pauleo Nimtz, Eleanor Larkum und Fine Lilienfein.

Auf ein spannendes, kraftvolles und erfolgreiches neues Wahljahr 2017/18!

Das Kinder- und Jugendparlament im Wahljahr 17/18:
Das KJP ist ein Parlament auf Bezirksebene. Seit 15 Jahren kommen im KJP Kinder und Jugendliche aus den Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen des Bezirks zusammen und setzen sich gemeinsam dafür ein, dass Charlottenburg – Wilmersdorf noch kinder- und jugendfreundlicher wird. „Nur wer mitredet kann etwas verändern“ lautet das Motto des KJP. In Charlottenburg – Wilmersdorf reden Politikerinnen und Politiker nicht nur über Kinder und Jugendliche, sondern möchten ihre Meinung hören.

Für den innereuropäischen Interessenaustausch engagiert sich in dieser Wahlperiode die neu gegründete AG Europa und ermöglicht auch Reisen und Workshops. Bei diesem Besuch bekamen Gäste einen Einblick in das KJP Charlottenburg-Wilmersdorf und haben nun die Möglichkeit, ein Parlament ausschließlich für Heranwachsende in ihrer Stadt aufzubauen. In diesem Sinne agiert die neu gegründete AG “Ein Parlament für dich”. Weitere Städte und Bezirke benötigen KJPs, um die Interessen von Kindern und Jugendlichen effektiv zu unterstützen. Zwei weitere Arbeitsgemeinschaften werden das folgende Jahr begleiten: AG Öffentlichkeitsarbeit und AG Umwelt. Diese beiden AGs waren im letzten Jahr sehr präsent und haben großartige Ergebnisse hervorgebracht.

Hier kann Bezirkspolitik aktiv mit gestaltet werden. Das KJP gibt die Möglichkeit, zu kinder- und jugendpolitischen Themen Stellung zu nehmen. Ausstattung von Schulen, Sauberkeit, sichere Verkehrswege, schönere Spielplätze – all das sind Themen, zu denen junge Menschen etwas zu sagen haben. Im KJP können Kinder und Jugendliche eigene politische Vorstellungen einbringen, mit denen sich die Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlung auseinandersetzen.
Kinder- und Jugendliche sollen aktiv in ihren Rechten gefördert werden und an Entscheidungen beteiligt werden, die sie heute und in Zukunft als Erwachsene betreffen.

Alle Kinder und Jugendliche aus unserem Bezirk können sich mit ihren Sorgen, aber auch mit guten Ideen an den Vorstand des KJP wenden.

Wer jetzt neugierig geworden ist, kann bei uns mitmachen. An den Arbeitsgruppen darf jeder mitarbeiten. Unsere Sitzungen sind öffentlich.