Inhaltsspalte

Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf

Durch die längere Lebenszeit der Bevölkerung werden die Probleme der älteren Generation in den kommenden Jahren noch dringender und vielschichtiger. Die Interessen der älteren Bürger werden aber zu wenig berücksichtigt. Daher müssen Senior*innen ihre Anliegen selbst vertreten.

Sie haben ein Recht, im Vorfeld der Entscheidungen gehört zu werden. Diese Aufgabe übernimmt die Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf.
Sie vertritt die Interessen der Bürgerinnen und Bürger gegenüber dem Bezirksamt, den Verwaltungen, Verbänden, Parteien und allen Institutionen, die sich mit der Seniorenarbeit befassen.

Die Seniorenvertretungen in den Berliner Bezirken arbeiten auf der Grundlage des Berliner Seniorenwirkungsgesetzes(BerlSenG) vom Juli 2016. Die Novellierung des Berliner Seniorenmitwirkungsgesetzes erfolgte am 23.6.2016. Berliner Seniorinnen und Senioren können sich am politischen, sozialen und kulturellen Leben beteiligen. Jeder Bezirk hat eine Seniorenvertretung. Die jetzige wurde im März 2017 gewählt.

Für alle Texte auf den folgenden Seiten ist die Seniorenvertretung verantwortlich.

Zeitschiene zur Seniorenvertretungswahl 2021/22

Link zu: Zeitschiene zur Seniorenvertretungswahl 2021/22
Bild: fotomek - Fotolia.com

Die Seniorenvertretungswahl findet in der Woche vom 14. - 18. März 2022 statt. Alle Daten rund um die Wahl können Sie dem Zeitplan entnehmen. Weitere Informationen

ÖFFENTLICHER AUFRUF

zur
Berufung in die Seniorenvertretung
Charlottenburg-Wilmersdorf

Für die Dauer der Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung sind gemäß
§ 4 Absatz 2 Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz (BerlSenG) (GVBl. für Berlin, Nr. 19, S. 458 vom 03.06.2006, zuletzt geändert durch Gesetz vom 07. Juli 2016, GVBl. Nr. 19, S. 451 vom 21.07.2016) die Mitglieder der bezirklichen Seniorenvertretung neu zu berufen.

Ich rufe Sie hiermit auf, Berufungsvorschläge zu unterbreiten.

In die Seniorenvertretung berufen werden können alle Seniorinnen und Senioren, die am 18. März 2022 das 60. Lebensjahr vollendet haben und zum Zeitpunkt der Wahlbenachrichtigung mit Hauptwohnsitz im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf gemeldet sind.

Die Berufungsvorschläge sind vom 14. September bis 12. Oktober 2021 schriftlich in verschlossenem Umschlag unter der Angabe des Vor – und Nachnamens, des Geburtsdatums sowie der Anschrift des Hauptwohnsitzes der oder des zu Berufung Vorgeschlagenen an das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Soz 430., Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, Stichwort: „Berufungsvorschlag Seniorenvertretung – VERSCHLOSSEN“ bis einschließlich 12.10.2021, zu richten.

Form und Frist sind zu wahren, da nur frist- und formgerecht eingereichte Berufungsvorschläge berücksichtigt werden dürfen.
Ihre Vorschläge werden in Form von Berufungsvorschlagslisten ab dem 14. Januar 2022 (2 Monate vor der öffentlichen Versammlung) an den gleichen Orten durch Aushang bekannt gemacht, wo zuvor dieser Aufruf ausgehängt wurde.

Aus Ihren Berufungsvorschlägen wird in der Woche vom 14. bis 18. März 2022 in fünf öffentlichen Versammlungen, zu denen ich im Januar 2022 alle Seniorinnen und Senioren des Bezirkes schriftlich einladen werde, durch Wahl eine Vorschlagsliste für das Bezirksamt erstellt.

An dieser Wahl dürfen alle Seniorinnen und Senioren teilnehmen, die ihren Hauptwohnsitz im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf haben und durch Vorlage eines amtlichen Personaldokumentes mit Lichtbild belegen können, dass sie am 18. März 2022 das 60. Lebensjahr vollendet haben.
Vom 14. Januar bis 28. Februar 2022 ist die Briefwahl möglich.

Detlef Wagner
Bezirksstadtrat für Soziales und Gesundheit

ÖFFENTLICHER AUFRUF zur Berufung in die Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf

PDF-Dokument (139.8 kB)

Zusammensetzung der im März 2017 gewählten Seniorenvertretung

Unsere Mitglieder:

  • Consuela Brosda Rambichler
  • Dipl. Ing. Jens Friedrich
  • Henriette Gorski
  • Dr. Gabriele Gutzmann
  • Marion Halten-Bartels
  • Eberhard Henze
  • Joachim Jetschmann
  • Dr. Norbert Jacob
  • Christa Kaleck
  • Hans-Detlev Küller
  • Eveline Kupke
  • Christa Lüsch
  • Axel Neukum
  • Jutta Riemann
  • Gabriele Schmidt
  • Gerhard-Peter Schulz
  • Christine Wußmann-Nergiz

Aufgaben und Ziele der Seniorenvertretung

Die Seniorenvertretung ist ein Gremium von 17 gewählten ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern aus Charlottenburg-Wilmersdorf. Sie arbeitet weltanschaulich neutral und unabhängig von Vorgaben von Religionen oder Parteien. Ziele ist es, die Interessen der Menschen über 60 Jahren im Rahmen der Möglichkeiten zu vertreten gegenüber
  • der Politik, dem Bezirksamt (BA) mit all seinen Verwaltungen, die die Belange der Senior*innen betreffen und der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und deren zuständigen Ausschüssen.
  • Verbänden und Parteien
  • Institutionen und Organisationen deren Tätigkeit Senior*innen betrifft.
Die Seniorenvertretung engagiert sich beispielsweise für
  • den Erhalt eines selbstbestimmten Lebens und er Lebensqualität im Alter
  • Barrierefreiheit im Privaten und im öffentlichen Raum
    *Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben
  • bezahlbare Mieten
  • Unterstützung bei der Suche nach verschiedenen Wohnformen im Alter
  • Informationen zur Verbesserung der Sicherheit zuhause und im öffentlichen Raum (Kriminalität, Einbruch, Diebstähle, Unfälle)
  • Abbau von Altersdiskriminierung und Ausgrenzung, Information und Aufklärung über Patientenrechte, Pflegestärkungsgesetz, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungs- und Behindertenrecht
    *Zugang zu Informationen, die das Leben im Alter erleichtern.

Tätigkeitsberichte

Hier finden Sie den aktuellenTätigkeitsbericht der Seniorenvertretung. Weitere Informationen

Nachlese Senioren-BV

Hier finden Sie die Nachlese der Senioren-BV vom 14.11.2019. Weitere Informationen

Hinweise zu interessanten Informationen

Pressemitteilungen

Sitzungen der Seniorenvertretung

Die Sitzungen der Seniorenvertretung finden derzeit nur als Online-Veranstaltungen statt.

Senioren haben ein Recht

auf Mitsprache, auf Mitwirkung und auf Mitgestaltung in allen Belangen, die Senioren betreffen. Die Seniorenvertretung hilft und berät!