Nein zu Gewalt an Frauen!

Aktionstag 2017

Bildvergrößerung: Hissung der Fahne mit Bezirksbürgermeister, Gleichstellungsbeauftragte, Terre des femmes
v.l. Katrin Lück (Gleichstellungsbeauftragte), Reinhard Naumann (Bezirksbürgermeister), Maja Wegener (Terre des femmes)
Bild: Terre des Femmes - Maja Wegener

Mit dem Ziel das Schweigen über die – zumeist im privaten Raum stattfindende – Gewalt zu durchbrechen, gibt es seit 2004 eine berlinweite Öffentlichkeitskampagne.
Gewalt gegen Frauen darf kein Tabuthema mehr sein.

Bildvergrößerung: Tütenaktion mit Bezirksbürgermeister und Berliner Polizei
v.l. Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann, Mitarbeiterin des BAs Viktoria Jüch, Berliner Polizei Beate Linke, SPD-Mitglied Matrin Burth vor dem Rewe-Markt Kristina Feibig, Auerbachstraße 10-14, 14193 Berlin
Bild: BA Charlottenburg-Wilmersdorf

Das Anliegen
der Kampagne ist es, eine breite Öffentlichkeit für das Problem der häuslichen Gewalt zu sensibilisieren und Bürgerinnen und Bürger zu mehr nachbarschaftlicher Aufmerksamkeit zu motivieren.

Bildvergrößerung: Tütenaktion "Gewalt kommt NICHT in die Tüte"
Bild: BA Charlottenburg-Wilmersdorf - Büro der Gleichstellungsbeauftragten

Unser Dank geht ganz besonders an Krsitina Feibig, die uns mit der Aktion sehr unterstützte und die Aktion erst möglich machte. Selbstverständlich auch an ihr Team, das am Aktionstag mit helfenden Händen zur Verfügung stand.

Kristina Feibig oHG
REWE-Markt Auerbachstraße 10-14
14193 Berlin