Wichtige Informationen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine und Helfende

Українська - Ukrainian Важлива інформація для біженців війни з України

Informationen zum Coronavirus

Pfad der Erinnerung - Gedenkregion Charlottenburg-Nord

Logo Pfad der Erinnerung

Logo Pfad der Erinnerung

2018 wurde in der Gedenkregion Charlottenburg-Nord der „Pfad der Erinnerung“ durch das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf mit Hilfe von Fördermitteln der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe für besondere touristische Projekte realisiert. Er stellt eine Verbindung her zwischen der Gedenkstätte Plötzensee (Hüttigpfad), der evangelischen Gedenkkirche Plötzensee (Heckerdamm 226), der katholischen Kirche Maria Regina Martyrum als nationale Gedenkkirche des deutschen Katholizismus (Heckerdamm 230) und der Sühne-Christi-Kirche (Toeplerstraße / Halemweg) und führt durch Neubaugebiete von Charlottenburg-Nord, die sich sowohl geografisch wie auch bauhistorisch an die weiter östlich gelegene Welterbe-Siedlung Siemenstadt anschließen.

Im August 2019 sagte die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe dem Bezirk Fördermittel aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) zum touristischen Ausbau des Pfads der Erinnerung u.a. mit professionellen Informationsmodulen zu.

Mittels dieser an den wichtigsten Anlaufstellen sollen die Besucher/innen eine Übersicht zu den einzelnen Institutionen und zu der Gesamtthematik Widerstand im Dritten Reich erhalten. Durch das Angebot von Übersichtskarten soll die Orientierung in der gesamten Gedenkregion erleichtert werden.

Die Route ist in beide Richtungen ausgeschildert. Die reine Gehzeit beträgt ohne Besichtigungen ca. 50 Minuten. Ein- und Ausstieg ist an zwei U-Bahnhöfen der U-Bahnlinie 7 (Jacob-Kaiser-Platz und Halemweg), der S-Bahnstation Beusselstraße und durch die Buslinie123 möglich.

Auf der Website Pfad-der-Erinnerung.Berlin finden sich neben einem Stadtplan mit Routenübersicht weitere Informationen zur Gedenkstätte und den Gedenkkirchen sowie ein Flyer zum Herunterladen.

Auf den Stelen befinden sich QR-Codes, die sich mit dem Handy scannen lassen (ggf. ist eine seperate App nötig). Sie werden automatisch auf die Internetseite der jeweiligen Stele geleitet. Dort kann man sich von der Internetseite den Informationstext in Deutsch oder Englisch vorlesen lassen.

Die zehn neuen Informationsstelen

  • Übersicht der Stationen auf dem Pfad der Erinnerung

    Übersicht der Stationen auf dem Pfad der Erinnerung

  • Station 1: Stele Gedenkstätte Plötzensee

    Station 1: Stele Gedenkstätte Plötzensee

  • Text zur Station 1: Gedenkstätte Plötzensee

    Text zur Station 1: Gedenkstätte Plötzensee

  • Station 2: Stele Ehemaliges Strafgefängnis Plötzensee

    Station 2: Stele Ehemaliges Strafgefängnis Plötzensee

  • Text zur Station 2: Ehemaliges Strafgefängnis Plötzensee

    Text zur Station 2: Ehemaliges Strafgefängnis Plötzensee

  • Station 3: Stele Widerstand im Nationalsozialismus (Paul-Hertz-Siedlung)

    Station 3: Stele Widerstand im Nationalsozialismus (Paul-Hertz-Siedlung)

  • Text zur Station 3: Widerstand im Nationalsozialismus (Paul-Hertz-Siedlung)

    Text zur Station 3: Widerstand im Nationalsozialismus (Paul-Hertz-Siedlung)

  • Station 4: Stele Widerstand im Nationalsozialismus (Thaters Privatweg)

    Station 4: Stele Widerstand im Nationalsozialismus (Thaters Privatweg)

  • Text zur Station 4: Widerstand im Nationalsozialismus (Thaters Privatweg)

    Text zur Station 4: Widerstand im Nationalsozialismus (Thaters Privatweg)

  • Station 5: Stele Zwangsarbeiterlager in der NS-Zeit (Heckerdamm)

    Station 5: Stele Zwangsarbeiterlager in der NS-Zeit (Heckerdamm)

  • Text zur Station 5: Zwangsarbeiterlager in der NS-Zeit (Heckerdamm)

    Text zur Station 5: Zwangsarbeiterlager in der NS-Zeit (Heckerdamm)

  • Station 6: Ev. Gedenkkirche Plötzensee

    Station 6: Ev. Gedenkkirche Plötzensee

  • Station 6: Stele Ev. Gedenkkirche Plötzensee

    Station 6: Stele Ev. Gedenkkirche Plötzensee

  • Text zur Station 6: Ev. Gedenkkirche Plötzensee

    Text zur Station 6: Ev. Gedenkkirche Plötzensee

  • Station 7: Kath. Gedenkkirche Maria Regina Martyrum

    Station 7: Kath. Gedenkkirche Maria Regina Martyrum

  • Station 7: Stele Kath. Gedenkkirche Maria Regina Martyrum

    Station 7: Stele Kath. Gedenkkirche Maria Regina Martyrum

  • Text zur Station 7 Kath. Gedenkkirche Maria Regina Martyrum

    Text zur Station 7: Kath. Gedenkkirche Maria Regina Martyrum

  • Station 8: Stele Zwangsarbeiterlager in der NS-Zeit (Bernhard-Lichtenberg-Straße)

    Station 8: Stele Zwangsarbeiterlager in der NS-Zeit (Bernhard-Lichtenberg-Straße)

  • Text zur Station 8: Zwangsarbeiterlager in der NS-Zeit (Bernhard-Lichtenberg-Straße)

    Text zur Station 8: Zwangsarbeiterlager in der NS-Zeit (Bernhard-Lichtenberg-Straße)

  • Station 9: Stele Widerstand im Nationalsozialismus (Heilmannring)

    Station 9: Stele Widerstand im Nationalsozialismus (Heilmannring)

  • Text zur Station 9: Widerstand im Nationalsozialismus (Heilmannring)

    Text zur Station 9: Widerstand im Nationalsozialismus (Heilmannring)

  • Station 10: Ev. Sühne-Christi-Kirche (Halemweg)

    Station 10: Ev. Sühne-Christi-Kirche (Halemweg)

  • Station 10: Stele Ev. Sühne-Christi-Kirche (Halemweg)

    Station 10: Stele Ev. Sühne-Christi-Kirche (Halemweg)

  • Text zur Station 10: Ev. Sühne-Christi-Kirche (Halemweg)

    Text zur Station 10: Ev. Sühne-Christi-Kirche (Halemweg)

Auf der Seite der evangelischen Kirchengemeinde Charlottenburg-Nord bietet Pfarrer Maillard Führungen auf dem Pfad der Erinnerung an.

Siehe auch die Informationen der bezirklichen Wirtschaftsförderung.

  • Pfad der Erinnerung (PdF)

    PDF-Dokument (1.7 MB) - Stand: 2018