Katharina-Heinroth-Grundschule

Link zu: Katharina-Heinroth-Schule, 10.3.2009, Foto: KHMM
Katharina-Heinroth-Schule, 10.3.2009, Foto: KHMM Bild: Bezirksamt

Staatliche Europa­Schule Berlin deutsch/polnisch
Die Katharina-Heinroth-Grundschule befindet sich in der 1905 bis 1907 von Otto Herrnring (1858-1921) für die damalige Goetheschule (ein Reformrealgymnasium) errichteten Anlage. Später befanden sich auf dem Gelände die Michael-Grzimek- und die Paul-Eipper-Grundschule. Nach Vereinigung der beiden Schulen wurde im März 2000 die Katharina-Heinroth-Schule gegründet. Mit der Namensgebung wurde Katharina Heinroth (1897-1989) geehrt. Sie war die erste Direktorin des Berliner Zoologischen Gartens nach dem Zweiten Weltkrieg.
Die Katharina-Heinroth-Schule befindet sich in einer viergeschossigen Zweiflügelanlage. Bei der Außengestaltung des elfenbeinfarben verputzten Mauerwerksbau wurden Formen der beginnenden Moderne mit Reminiszenzen an Spätgotik und Renaissance verwendet. Das Schulgebäude hat zwei Eingänge: Der Haupteingang befindet sich an der Ecke Westfälische Straße/Eisenzahnstraße, der Nebeneingang an der Münsterschen Straße. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.
Am 22.1.2014 wurde die Schule mit der Plakette „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichnet.