Drucksache - 0472/5  

 
 
Betreff: Stadtlabor 2050
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD-Fraktion 
Verfasser:Röder/Tillinger 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
16.11.2017 
14. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Stadtentwicklung Beratung
02.03.2018 
28. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung vertagt   
04.04.2018 
31. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
20.04.2018 
19. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 20.04.2019 beschlossen:

 

"Das Bezirksamt wird aufgefordert, im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Smart City; Smart Living; Anders wohnen im Quartier“ (Stadtlabor 2050) das Thema Hyperloop aufzunehmen und eine Diskussion über dessen Einsetzbarkeit in Europa – von Berlin ausgehend – anzustoßen.

 

Der BVV ist bis zum 31.06.2018 zu berichten. "

 

 

Das Bezirksamt teilt dazu Folgendes mit:

 

Das Verkehrssystem Hyperloop eignet sich – wie der Beschlusswortlaut schon mit seinem Verweis auf Europa bezeichnet aufgrund seiner technischen Eigenarten nur für längere Strecken, da bei kurzen Strecken der Vorteil der sehr großen Geschwindigkeit nicht ausreichend zum Tragen kommt. Das Bezirksamt sieht eine rein grundsätzliche Eignung zum Ersatz von Flugverkehren.

Der infrastrukturelle Aufwand und auch der laufende Energieverbrauch (zur Erhaltung des Vakuums) ist sehr groß. Daher eignet sich das System vor allem für längere Strecken mit sehr starkem Verkehr, um eine adäquat hohe Auslastung erzielen zu können. Diskutiert wird beispielsweise die Strecke Los Angeles-San Francisco, 600km mit über 7 Mio. Reisenden pro Jahr.

Sowohl hinsichtlich des infrastrukturellen und damit auch wirtschaftlichen Aufwands als auch hinsichtlich der Nutzbarkeit bestehen Parallelen zum Transrapid.

Deutschland mit seiner polyzentrischen Struktur weist kaum geeignete Einsatzstrecken auf - die verkehrsreichsten Strecken ab Flughafen Tegel weisen unter 1 Mio. Passagiere pro Jahr auf und liegen damit weit unter den für Hyperloop diskutierten Strecken. Von Berlin ausgehende Strecken im Bereich mehrerer hundert Kilometer sind nach Einschätzung des Bezirksamtes sämtlich nicht ausreichend stark befahren, als dass ein Hyperloop-System wirtschaftlich tragfähig wäre. Dies gilt auch für denkbare grenzüberschreitende Strecken, beispielsweise nach Warschau.

Das Hyperloop-System wird daher vorerst nach Auffassung des Bezirksamtes keine ausreichende Relevanz für Berlin entfalten Damit entfällt  auch ein Beitrag zur Lösung der Verkehrsprobleme in Charlottenburg-Wilmersdorf.

 

Die Reihe Stadtlabor 2050 findet in Kooperation mit der Plattformnachwuchsarchitekten und hat einen quartiersbezogenen Schwerpunkt, wie aus den Titeln der folgenden Einzelveranstaltungen deutlich wird:

 

19.09.17 "Anders Wohnen im Quartier – im internationalen Vergleich"

15.05.18 "Anders Bewegen im Quartier"

03.07.18 "Anders Wohnen und Beteiligen im Quartier"

04.09.18 "Vertikale Stadtverdichtung im Quartier"

09.04.18 "Der öffentliche Raum – ein Ort für Alle?"

 

Die Quartiersbezogenheit soll gewährleisten, dass Erkenntnisgewinne aus der Veranstaltung perspektivisch in die Arbeit des Bezirksamts einfließen können.

 

In der Gesamtschau der nicht vorhersehbaren Realisierungschancen der Technologie, deren potentieller Verwendung im Fernverkehr, der thematisch wenig Bezug zur Veranstaltungsreihe hat und dem Fehlen jeglicher Zuständigkeiten des Bezirksamts auf diesem Politikfeld, plant das Bezirksamt das Ersuchen der BVV nicht umzusetzen.

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss damit als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Reinhard NaumannOliver Schruoffeneger

BezirksbürgermeisterBezirksstadtrat

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen