Drucksache - 0387/5  

 
 
Betreff: Dynamisches Verkehrslenkungssystem für die City West
neu: Intelligente Parkplatzsuche für die City West prüfen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:FDP-Fraktion 
Verfasser:Heyne/Recke 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
13.07.2017 
10. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegeheiten und Verkehr Beratung
26.09.2017 
11. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegenheiten und Verkehr vertagt   
09.11.2017 
12. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegenheiten und Verkehr mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
16.11.2017 
14. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Dringlichkeitsbeschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

 

Die BVV an in ihrer Sitzung vom 16.11.2017 beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, der Verkehrsmanagementzentrale (VMZ) und privaten Parkplatzbetreibern Kosten und den Nutzen von modernen Parkleitsystemen für die City West zu prüfen.

 

Geprüft werden sollen dabei insbesondere:

  • Verbesserungen der bestehenden statischen Verkehrsleitsysteme
  • Einführung von dynamischen Parkleitsystemen (z.B. für Parkhäuser)
  • Verbesserung der Leitsysteme für Elektrofahrzeuge zu ihren Ladesäulen 
  • Moderne („intelligente“) Leitsysteme auf der Grundlage der Parkplatzdetektion im öffentlichen Straßenland. Hierbei sollen Kostensparpotenziale berücksichtigt werden, sofern eine automatische Überwachung und Kostenabrechnung bei der Parkraumbewirtschaftung möglich ist

 

Das Bezirksamt wird weiterhin gebeten, gegenüber dem Senat sein Interesse an einer Teilnahme an Pilotprojekten zu „Smarten Parksuchlösungen“ auf Grundlage der Radar-Parkplatzdetektion unter Nutzung von Forschungsprogrammen des Bundes und der Europäischen Union zu bekunden.

 

Der BVV ist bis zum 31.03.2018 zu berichten.

 

 

 

Annegret Hansen

Bezirkverordnetenvorsteherin

 

 

Hierzu wird Folgendes berichtet:

 

Mit Schreiben vom 10. Januar 2018 hat sich das Bezirksamt mit dem Anliegen der BVV an die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gewandt.

 

Das Bezirksamt gibt die Antwort vom 22. Februar 2018 der Bezirksverordnetenversammlung als Anlage zur Kenntnis und bittet, den Beschluss damit als erledigt zu betrachten.

.

 

 

 

Reinhard NaumannArne Herz

BezirksbürgermeisterBezirksstadtrat

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen