Drucksache - 0385/5  

 
 
Betreff: Verlängerung der U-Bahn Linie 1
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:FDP-Fraktion 
Verfasser:Heyne/Recke 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
13.07.2017 
10. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegeheiten und Verkehr Beratung
09.11.2017 
12. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegenheiten und Verkehr vertagt   
28.11.2017 
13. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegenheiten und Verkehr im Ausschuss abgelehnt   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
14.12.2017 
15. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss

 

Die BVV beschließt:

 

Die Drucksache wird abgelehnt.

 

Ursprungstext:

Das Bezirksamt wird aufgefordert den von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz angeregten Lückenschluss der U-Bahn Linie 1 von ihrem derzeitigen Endbahnhof Uhlandstraße bis zur U-Bahn Linie 7, U-Bahnhof Adenauerplatz, positiv zu begleiten und mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln voranzutreiben.

Es wird zudem aufgefordert, die perspektivische weitere Verlängerung zum S-Bahnhof Halensee anzuregen, um den Kurfürstendamm vom dichten motorisierten Verkehr (PKW & Bus) zu entlasten, um eine erhöhte Aufenthaltsqualität herzustellen. Das gesamte Planungsvorhaben, insbes. auch die Standorte der zusätzlichen neuen U-Bahnhöfe und deren Benennung sind eng mit dem Bezirk abzustimmen.

 

 

 

Annegret Hansen

Bezirkverordnetenvorsteherin

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen