Drucksache - 1589/4  

 
 
Betreff: "Ruhe frei!"
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:CDU/Grüne 
Verfasser:Klose/Förschler/Dr.Vandrey/Wapler 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
21.04.2016 
56. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Straßen- und Grünflächen Beratung
12.07.2017 
7. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen- und Grünflächen mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegeheiten und Verkehr Beratung
09.02.2017 
2. Öffentliche Sitzung des Ausschuss für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungangelegenheiten und Vekehr vertagt   
09.03.2017 
3. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegenheiten und Verkehr mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft, Ordnung und Verkehr Beratung
24.05.2016 
69. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Ordnung und Verkehr      
09.06.2016 
70. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Ordnung und Verkehr vertagt   
22.09.2016 
71. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Ordnung und Verkehr vertagt   
Ausschuss für Haushalt, Personal und Wirtschaftsförderung Beratung
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
14.12.2017 
15. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Dringlichkeitsbeschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

 

Die BVV hat in ihrer Sitzung vom 14.12.2017 beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, in Zusammenarbeit mit der IG Reichstr. ein Konzept für die Gestaltung der Geschäftsstraße in Hinblick auf die Aufenthaltsqualität insbesondere für ältere Bürgerinnen und Bürger sowie Menschen mit Handicap zu entwickeln. Dabei sollen auch die Vorgaben der UN Behindertenrechtskonvention Berücksichtigung finden.

Der BVV ist bis zum 31.03.2018 zu berichten.

 

Annegret Hansen

Bezirkverordnetenvorsteherin

 

 

Hierzu wird Folgendes berichtet:

 

Das Bezirksamt konnte durch eine gemeinsame Spendenaktion mit der IG Reichs-straße eine Sitzbank in der Reichsstr.103/ Ecke Kastanienallee realisieren.

 

Eine weitere Bank wurde aus bezirklichen Mitteln beschafft, diese befindet sich vor der Reichsstraße 86/ Ecke Hessenallee. An der Bank ist ein Hinweis für den in der Nähe befindlichen Wochenmarkt Preußenallee angebracht.

 

Die Abteilung Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt wird bei künftigen Investitionen im zuständigen Ausschuss unaufgefordert unterrichten.

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss damit als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Reinhard Naumann   Arne Herz

Bezirksbürgermeister  Bezirksstadtrat

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen