Drucksache - 0349/4  

 
 
Betreff: Durchsuchbarkeit von Bezirksseiten
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Piraten/Grüne/Linke (fraktionslos) 
Verfasser:Schlosser/Dr. Vandrey/Kaas Elias/Cieschinger 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
20.09.2012 
12. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Bürgerdienste, Liegenschaften und Informationstechnologie Beratung
17.10.2012 
10. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Liegenschaften und Informationstechnologie mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
25.10.2012 
13. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

2

 

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 25.10.2012 folgenden Beschluss gefasst:

 

"Dem Bezirksamt wird empfohlen, bei den zuständigen Stellen darauf hinzuwirken, dass alle Seiten der Bezirksverordnetenversammlung von Suchmaschinen indiziert werden dürfen bzw. technisch formuliert, der Eintrag "Disallow:/ba-charlottenburg-wilmersdorf/bvv-online" aus der Datei http://www.berlin.de/robots.txt entfernt wird.

 

Der BVV ist bis zum 31.12.2012 zu berichten."

 

 

Hierzu wird Folgendes berichtet:

 

Der Verfahrensverantwortliche für Allris, das Bezirksamtes Treptow-Köpenick, führte dazu aus, dass in der Bezirksamtsverwaltung Treptow-Köpenick ein inhaltsgleicher Antrag vorliegt. Es handelt sich um die Drucksache VII/0235, "Durchsuchbarkeit von Internetseiten". Der Beschluss wurde am 15.11.2012 entsprechend der Empfehlung gefasst. Ein für Dezember 2012 vorgesehener Testbetrieb im Bezirksamt Treptow-Köpenick wurde, nach einer Anfang Februar und nochmals Mitte März 2013 erfolgten Anpassung, entsprechend verlängert und dauert zur Zeit noch an. Läuft dieser erfolgreich, würde die Anwendung Allris angepasst und jedem Bezirk zur Verfügung gestellt. Die Seiten wären dann wieder für Suchmaschinen freigeben.

 

Es sind jedoch nicht alle in Allris verwendeten Module zur Indizierung geeignet. Eine generelle Freigabe aller Module würde erneut zu Überlastungen der Server führen, da beispielsweise die Kalenderfunktion in Allris für die nächsten 40 Jahre hinterlegt ist. Bei einer Durchsuchung käme es deshalb wiederum zu einer Serverüberbelastung.

 

Bei folgenden Modulen ist eine Indizierung denkbar und derzeit im Testbetrieb:

 

  • Drucksachen (Modul vo020 und vo040)
  • Bezirksverordnete (Modul pa021 und kp020)

 

  • Ausschüsse (Modul au010 und au020)
  • Fraktionen (Modul fr010 und fr020)
  • Sitzung (Modul to010)
  • Kleine Anfragen (Modul ka040)

 

Ausgeschlossen von der Indizierung sollen weiterhin bleiben der Sitzungskalender (Modul si010 und si018) wegen der verhältnismäßig vielen denkbaren Anfragen ohne Mehrwert, die verschiedenen Suchen zu Drucksachen (Module vo034, vo035, yw010 und to035), deren Informationen bereits durch andere Module abgedeckt sind sowie der /tmp-Ordner, welcher dem kurzweiligen Aufbewahren von Dokumenten dient und daher für Suchen ungeeignet ist.

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, den Beschluss damit als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Reinhard Naumann             

Bezirksbürgermeister             

 

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen