Drucksache - 1926/3  

 
 
Betreff: Weitere Planung für den Olivaer Platz
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD-Fraktion 
Verfasser:Verrycken 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
09.12.2010 
47. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Stadtplanung Beratung
26.01.2011 
55. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung vertagt   
23.03.2011 
57. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung vertagt   
08.04.2011 
58. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
14.04.2011 
51. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin vertagt   
19.05.2011 
52. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
VzK - Zwischenbericht -
VzK - Schlussbericht

Die BVV möge beschließen:

2

 

 

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 19.05.2011 folgenden Beschluss gefasst:

Das Bezirksamt wird beauftragt,

 

  1. dem vorgesehenen Wettbewerb folgende Aufgaben zugrunde zu legen:
     

? Die Entwürfe sollen im Bereich des heutigen Parkplatzes zwei Varianten vorsehen.
1. Variante: Ausweisung eines Stellplatzangebots mit max. 60 Plätzen mit Ein- und Ausfahrten zur Lietzenburger Straße;
2. Variante: Nutzung der Gesamtfläche als Frei- und Spielfläche.

? Schaffung von barrierefreien Übergängen im Bereich der Straßenflächen nördlich, südlich und östlich des Platzes.
 

  1. Begleitend sind Verkehrslenkungs- und Bewirtschaftungsmaßnahmen durchzuführen mit dem Ziel, den Stellplatzverlust auf dem Platz teilweise zu kompensieren sowie den Durchgangsverkehr im südlichen und östlichen Bereich zu reduzieren.
     
  2. Ein Kooperationsverfahren zwischen Anliegern, Eigentümern, Wirtschaft und Verwaltung im Einzugsbereich zu organisieren mit dem Zielen
     

? einer Erschließung privater Stellplatzangebote in bestehenden Tiefgaragen und Parkhäusern;

? einer partizipativen Nutzung und Pflege des neu anzulegenden Platzes.

 

Der BVV ist bis fortlaufend zu berichten.

 

Das Bezirksamt teilt hierzu Folgendes mit:

 

In Ergänzung zum 1. Zwischenbericht vom 25. Oktober 2011 bittet das Bezirksamt den Berichtsauftrag durch den Beschluss 0260/4 vom 14. Juni 2012 und der dazugehörigen VzK als erledigt zu betrachten.

 

 

 

Reinhard Naumann                                                                      Marc Schulte

Bezirksbürgermeister                                                        Bezirksstadtrat

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen