Förderrunde für den Integrationsfonds 2019 gestartet

Pressemitteilung vom 11.02.2019

Die Förderung einer gleichberechtigten Teilhabe von geflüchteten Menschen an allen gesellschaftlichen Ressourcen wird für den Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf auch in den kommenden Jahren ein zentrales Thema bleiben. Über den bezirklichen „Integrationsfonds“ werden darum auch im Jahr 2019 Projekte finanziert, die das nachbarschaftliche Zusammenleben und das Miteinander von Neu- und Altberliner fördern. Dabei werden geflüchtete Menschen nicht als bloße Empfänger von Leistungen gesehen, sondern als aktive Mitglieder der Gesellschaft in die Umsetzung der Projekte eingebunden. Alle Informationen und Formulare zur Antragsstellung sind auf der Website des bezirklichen Integrationsbüros unter www.integrationsbeauftragter.charlottenburg-wilmersdorf.de zu finden.

Das Bezirksamtskollegium hat die ersten 20 Anträge in einem Volumen von ca. 433.000 EUR bewilligt.

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann:

Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr die beiden Leuchtturmprojekte über den Integrationsfonds finanzieren können: Die Begegnungszentren ‚Haus der Nachbarschafft‘ am Volkspark Wilmersdorf und das Begegnungszentrum ‚Ulme 35‘ im Westend. Beide Begegnungszentren laden Geflüchtete, Nachbarn sowie ehrenamtlich Engagierte und Interessierte zum Mitmachen ein. Die zahlreichen Angebote in den Bereichen Begegnung, Kultur, Bildung und Demokratievermittlung sind Ausdruck gelebter Vielfalt. Überzeugen Sie sich selbst und schauen Sie vor Ort vorbei!

Hinzu kommen eine Vielzahl an Projekten von bezirkliche Initiativen und Organisationen, die sich in den verschiedenen Stadtteilen auf vielfältige Art und Weise für ein friedliches und gleichberechtigtes Miteinander einsetzen.
Im Sinne der Transparenz der öffentlichen Verwaltung werden Informationen zu den geförderten Projekten auf der Webseite des Integrationsbüros zeitnah veröffentlicht: https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/verwaltung/beauftragte/integration/artikel.589357.php.

Bei Fragen zur Projektförderung oder zur Arbeit des Integrationsbüros wenden Sie sich bitte an: E-Mail: integrationsbuero@charlottenburg-wilmersdorf.de**.

Im Auftrag
Held