Drucksache - 1296/XX  

 
 
Betreff: Mehr Fußgängerampeln barrierefrei gestalten
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Die Fraktion der AfDDie Fraktion der AfD
Verfasser:Herr Richter, SebastianFranck, Karsten
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Ausschuss für Frauen-, Queer- und Inklusionspolitik Beratung
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Erledigung
21.08.2019 
33. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin überwiesen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag

 

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

 

Die BVV ersucht das Bezirksamt, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass schnellstmöglich mehr Fußgängerampeln im Bezirk barrierefrei für Sehbehinderte und Mobilitätseingeschränkte gestaltet werden.

 

Ein Zwischenbericht ist bis zur Dezembersitzung der BVV vorzulegen.

 

 

Begründung:

 

Tempelhof-Schöneberg ist im Berliner Vergleich absolutes Schlusslicht bei Ampeln mit Hilfsmitteln. Nur 48 % der Ampeln sind im Bezirk mit Hilfsmitteln, also abgesenkten Bordsteinen, akustischen Signalen oder Rillenplatten für Blindenstöcke, ausgestattet. In Pankow sind beispielsweise 90 % der Ampeln mit Hilfsmitteln ausgestattet.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen