Drucksache - 1621/4  

 
 
Betreff: ÖPNV-Erreichbarkeit des neuen Landesamtes für Flüchtlinge (LAF) in der Darwinstraße verbessern
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen 
Verfasser:Dr. Vandrey/Wapler/Wieland 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
19.05.2016 
58. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Wirtschaft, Ordnung und Verkehr Beratung
09.06.2016 
70. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Ordnung und Verkehr ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
16.06.2016 
59. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
Beschluss
Vorlage zur Kenntnisnahme

Die BVV möge beschließen:

 

Die BVV hat in ihrer Sitzung am 16. Juni 2016 beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, sich bei den zuständigen Stellen (Senat und BVG) dafür einzusetzen, dass die Erreichbarkeit des neuen Landesamtes für Flüchtlinge in der Darwinstraße mittels ÖPNV deutlich verbessert wird. Dies kann z.B. über eine Erhöhung der Taktzahlen der Buslinie M27 oder X9 geschehen oder durch den Einsatz zusätzlicher Shuttle-Busse geschehen.

Darüber hinaus wird das Bezirksamt aufgefordert, eine ausreichende Ausschilderung der Wegeführung in mehreren Sprachen zwischen U-Bahnhöfen, Bushaltestellen und LAF sicherzustellen.

 

Der BVV ist bis zum 31.08.2016 zu berichten.

 

Das Bezirksamt teilt hierzu Folgendes mit:

 

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind mit Schreiben vom 6. Juni 2016 um Stellungnahme gebeten worden. Mit Schreiben vom 9. Juni 2016 teilt die BVG hierzu Folgendes mit:

 

„Für den neu gewählten Standort des Landesamtes für Flüchtlinge (LAF) sollen nach unseren Informationen zum 01.11.2016 Gebäude in der Darwinstr. in Berlin Charlottenburg angemietet werden.

Die günstigste Anbindung erfolgt derzeit über die Bus-Linie M27 (Hst. Goslarer Platz), welche auch schon die Verbindung zum Job-Center Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf in der Straße „Goslarer Ufer“ herstellt.

Die Taktdichte dieser Linie ist über die Tageszeiten gesehen mit 3-7 min. bereits sehr hoch. Von dieser Haltestelle besteht dann die beste Möglichkeit der fußläufigen Verbindung zum LAF über den Goslarer Platz und die Klaustaler Str. in die Darwinstr. mit einer Länge von ca. 400m. Die Anbindung über die Linie X9 (Hst. Quedlinburger Str.) stellt die Möglichkeit der fußläufigen Verbindung über die Quedlinburger Str. zur Darwinstr. mit einer Länge von ca. 600m her.

Die Taktdichte dieser Linie beträgt dabei während der Betriebszeit 10 min. und kann derzeit nicht erhöht werden, da an der Entstelle „Tegel Airport“ die dazu nötige Aufstellfläche nicht vorhanden ist.

Die hier angegebenen fußläufigen Entfernungen sind mit den Vorgaben des Verkehrsvertrages zwischen dem Land Berlin und der BVG vereinbar.

Auch die Einrichtung einer anderen Linie gestaltet sich schon allein technisch schwierig, da die gewachsenen baulichen Gegebenheiten auf der Kalowswerder (Mierendorff-Insel) ein Befahren des Bereiches süd-östlich der Kaiserin-Augusta-Allee (in dem auch die Darwinstr. liegt) mit den Fahrzeugen der BVG im Linienverkehr nicht zulassen.

Zu dem in der DRS beschriebenen Einsatz von Shuttle-Bussen können wir derzeit nur auf den im Senat von Berlin beschlossenen Masterplan Integration vom 24.05.2016 verweisen.

Dieser führt dazu folgendes aus: „Die entsprechende Planung der Infrastruktur und der Verkehrsleistung erfolgt parallel zu den Bauplanungsprozessen in Absprache zwischen dem Aufgabenträger für den öffentlichen Nahverkehr und der BVG“.

Weitere Präzisierungen von zuständiger Seite (SenStadt) sind nach unseren Informationen dazu bislang noch nicht erfolgt.

 

Seien Sie versichert, dass die BVG die Nachfrageentwicklung auch in diesem Bereich sehr genau beobachtet und im Rahmen ihrer Möglichkeiten geeignete Maßnahmen ergreifen wird.“

 

Das Bezirksamt bittet, den Beschluss damit als erledigt zu betrachten.

 

Reinhard Naumann                                                                      Marc Schulte

Bezirksbürgermeister                                                        Bezirksstadtrat

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen