Drucksache - 1127/4  

 
 
Betreff: Durchgangsverkehr vermeiden 3 - Witzlebenstraße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen 
Verfasser:Dr. Vandrey/Wapler/Prejawa 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beratung
29.01.2015 
41. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Wirtschaft, Ordnung und Verkehr Beratung
24.02.2015 
48. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Ordnung und Verkehr vertagt   
12.11.2015 
59. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Ordnung und Verkehr vertagt   
14.04.2016 
67. Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Ordnung und Verkehr zurückgezogen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
zurückgezogen

 

 

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen, in wieweit der Durchgangsverkehr durch die Witzlebenstraße zwischen Neue Kantstraße und Suarezstraße vermieden werden kann.

 

Der BVV ist bis zum 31.05.2015 zu berichten.

 

 

Begründung:

Das kurze Stück der Witzlebenstraße zwischen Neue Kantstraße und Suarezstraße wird übermäßig für den motorisierten Individualverkehr von der Neuen Kantstraße kommend als Abkürzung zum Amtsgerichtsplatz, bzw. zur Holzendorffstraße genutzt. Der Durchgangsverkehr ist teilweise so stark, dass ein Überqueren der Witzlebenstraße in diesem Bereich sehr lange dauert und sehr gefährlich ist. Erschwert wird die verkehrliche Übersicht durch den PKW Kundenverkehr an der Ecke Neue Kantstraße/Witzlebenstraße befindlichen Supermarkt.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen