Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

20. Juli: Das Attentat auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944

20_Juli_Gedenken
Bild: Bezirksamt Mitte von Berlin - Pressestelle

Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg wurde am 20. Juli 1944 gemeinsam mit weiteren hohen Offizieren erschossen, weil sie versucht hatten, Adolf Hitler mit einer Bombe zu töten. Der Anschlag misslang und die Attentäter sowie ihre Mitverschwörer wurden hingerichtet.

Der 20. Juli 1944 gilt als Symbol für den gesamten deutschen Widerstand gegen das Nazi-Regime sowie als wichtigste Aktion des militärischen Widerstands in der Zeit des Nationalsozialismus. Freiheit, Recht, Toleranz und Menschenwürde sind unverzichtbar für jede lebenswerte, zukunftsfähige Gemeinschaft.

Nach dem Scheitern des Umsturzversuchs wurden mehr als 200 Beteiligte verhaftet und hingerichtet.

Der Bezirk Mitte gedenkt jährlich am 20. Juli mit zwei Kranzniederlegungen: zum einen am Gedenkstein auf dem Vorplatz des Rathauses Wedding und zum anderen auf dem Urnenfriedhof Seestraße an der Grabplatte für die in Plötzensee von den Nationalsozialisten hingerichteten Widerstandskämpfer.