Bezirksverdienstmedaille 2010

Die Bezirksverordnetenversammlung und das Bezirksamt Mitte von Berlin verliehen am 30. Juni 2011 die Bezirksverdienstmedaille an verdiente Bürgerinnen und Bürger, die sich in herausragender Weise ehrenamtlich um den Bezirk Mitte verdient gemacht haben.

Die Verleihung fand statt im Otto-Suhr-Saal des Neuen Stadthauses.

Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernahmen Sinaida Paulitz und Romina Bernsdorf vom Musikgymnasium C.P.E. Bach mit Henryk Wieniawski, Caprice Nr. 2 und Nr. 4.

Folgende Persönlichkeiten wurden geehrt:

Dieter Seydel (Laudator: Frank Schoenberner, Bezirkssportbund Berlin-Mitte e.V.)

Bildvergrößerung: Bezirksverdienstmedaille 2010 Dieter Seydel
Bild: Bezirksamt Mitte

Dieter Seydel engagiert sich ehrenamtlich seit rund 25 Jahren für den Weddinger Eislauf- und Rollsport-Club e.V. (WERC). Vor zehn Jahren übernahm er dann auch den Vorstandsvorsitz des Vereins.
Durch die von Dieter Seydel geschaffene Qualität und Beständigkeit des Vereins sind die, die einmal als Kinder im WERC den Eis- oder Rollschuhsport erlernt haben, noch Jahrzehnte später dem Verein treu und engagieren sich ihrerseits für den Sport und die Kinder von Mitte.

Sigrid Nordmann (Laudator: Dr. Sepp Müller vom Sozialwerk des DFB)

Bildvergrößerung: Bezirksverdienstmedaille 2010 Sigrid Nordmann
Bild: Bezirksamt Mitte

Sigrid Nordmann leitet seit 1988 die Gruppe 44 der Volkssolidarität. Ihr ist es hauptsächlich zu verdanken, dass über zwei Jahrzehnte für die Belange der Bürgerinnen und Bürger immer ein Ansprechpartner da war. Seit seiner Gründung 2009 gehört sie dem ehrenamtlichen Bürgergremium Stadtteil aktiv “Spittelkolonaden” an. Sie unterstützt die Arbeit des Stadtteilzentrums Club Spittelkolonaden und engagiert sich bei den Vorbereitungen des Stadtteilfestes. Sie motiviert so auch ihre Mitbewohnerinnen und Mitbewohner, sich für eine Verbesserung der Lebensqualität in der Leipziger Straße einzusetzen.

Reinhard Muß (Laudator: Ulrich Davids, Vorsteher der BVV)

Bildvergrößerung: Bezirksverdienstmedaille 2010 Reinhard Muß
Bild: Bezirksamt Mitte

Reinhard Muß trat 1977 in den Berliner Karnevalsverein 1968 e.V. ein und leitet seit dreißig Jahren die Geschicke dieses Vereins. Seit vielen Jahren findet unter seiner Leitung der große Kinderkarneval im Jugendfreizeitheim Olof-Palme statt.
In den Jahren seiner Präsidentschaft hat er den Karneval im Bezirk Mitte bekannt gemacht und so ist er mit seinem Verein zu einer Insititution geworden. Im April 2011 hat er die Präsidentschaft abgegeben.

Constanze Behrends und Oliver Tautorat vom Prime-Time-Theater (Laudator: Dr. Christian Hanke, Bezirksbürgermeister)

Bildvergrößerung: Bezirksverdienstmedaille 2010 Constanze Behrends und Oliver Tautorat
Bild: Bezirksamt Mitte

Das Prime-Time-Team hat sich im Wedding etabliert und damit das Volkstheater ins 21. Jahrhundert gerettet. Es spricht mit seiner Sitcom “Gutes Wedding, schlechtes Wedding” alle Bevölkerungsschichten an und zeigt, wieviel Spaß es machen kann, wenn viele unterschiedliche Menschen zusammenfinden.
Der Wedding ist dadurch ein fester Bestandteil der Berliner Theaterszene geworden und hat sich als neuer Kulturstandort ein neues Selbstbewusstsein zugelegt. Dieser Imagetransfer ist so gelungen und so wichtig, dass er auf den gesamten Bezirk ausstrahlt.

Gabriela Stoessel und Uschka Thierfelder (Laudatorin: Mandy Adam, Frauenbeirat Stadtplanung des Bezirks Mitte)

Bildvergrößerung: Bezirksverdienstmedaille 2010 Gabriela Stoessel und Uschka Thierfelder
Bild: Bezirksamt Mitte

Gabriela Stoessel und Uschka Thierfelder haben sich als langjährige ehrenamtliche Sprecherinnen des Frauenbeirats Stadtplanung um den Bezirk Mitte verdient gemacht.
Sie haben sich persönlich und konstruktiv in das Planungsgeschehen des Bezirks eingebracht und waren maßgeblich beteiligt an der Erarbeitung des Praxisleitfadens “Frauenbelange in der verbindlichen Bauleitplanung” für die planende Verwaltung sowie die von ihr beauftragten Plaungsbüros und die Bezirksverordneten.

Winfrid Lobermeier (Laudator: Carsten Spallek, stellv. Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Immobilien und Ordnungsamt)

Bildvergrößerung: Bezirksverdienstmedaille 2010 Winfrid Lobermeier
Bild: Bezirksamt Mitte

Winfrid Lobermeier ist seit 1991 Mitglied der Sozialkommission und seit 1997 in der Funktion des Vorstehers. Über die Geburtstagsehrungen ist er zum Ansprechpartner und Mittler zwischen Bewohnerinnen und Bewohnern seines Kiezes und dem Bezirksamt geworden.
Winfrid Lobermeier engagierte sich in der Bürger- und Nachbarschaftsinitiative obere Koloniestraße, er ist Schatzmeister im Weddinger Heimantverein, er war Bürgerdeputierter, Bezirksverordneter, Fraktionsvorsitzender und Abgeordneter.