Drucksache - 1847/V  

 
 
Betreff: Vier Augen sehen mehr als zwei: Begehung von Wohnungslosenunterkünften gemeinsam mit Wohnungslosen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die GrünenFraktion Bündnis 90/Die Grünen
Verfasser:Neugebauer, Schneider, Kurt und die übrigen Mitglieder der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
16.05.2019 
27. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin      
Soziales und Gesundheit Entscheidung
18.06.2019    30. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales und Gesundheit      

Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag Grüne vom 07.05.2019

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, Begehungen und Kontrollen von Wohnungslosenunterkünften und Vertragshostels in Mitte zukünftig gemeinsam im Tandem mit (ehemals) Wohnungslosen durchzuführen, welchen hierfür eine Aufwandsentschädigung gezahlt werden soll.

 

Begründung:

Der Zustand der Wohnungslosenunterkünfte wird vom Bezirksamt ungefähr einmal jährlich (unangemeldet) kontrolliert. Ehemals Wohnungslose klagen immer wieder über die Zustände in Wohnungslosenunterkünften. Sobald Kontrollen durch das Bezirksamt zu erwarten sind, werden Unterkünfte aufwendig gereinigt und solche Wohnungslose, welche als „problematisch“ gelten mit einem Hausverbot sanktioniert. Der Einsatz von (ehemals) Wohnungslosen mit MitarbeiterInnen des Sozialamts kann das Bezirksamt dabei unterstützen, Mängel, welche bisher übersehen wurden, zu erkennen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen