Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

„Das Rathaus Wedding. Ein neues Rathaus für einen neuen Bezirk“ - Neue Sonderausstellung im Mitte Museum

Pressemitteilung Nr. 222/2021 vom 18.06.2021

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert:

Das Mitte Museum in der Pankstraße 47 zeigt vom 23. Juni an die Sonderausstellung “Das Rathaus Wedding. Ein neues Rathaus für den neuen Bezirk”, die bis zum 1. Oktober 2021 zu sehen ist.

Die Ausstellung erzählt die (Bau-)Geschichte des Rathauses Wedding als Repräsentanz des jungen Bezirks Wedding vor knapp 100 Jahren. Sie stellt außerdem die Inhalte der heute wenig bekannten, fortschrittlichen Kommunalpolitik der 1920er Jahre in Berlins innerstädtischem Arbeiter- und Industriebezirk Wedding vor. Wie alle Berliner Bezirke ging der Bezirk Wedding aus dem 1920 verabschiedeten “Gesetz über die Bildung der neuen Stadtgemeinde Berlin” hervor. 1930 wurde das Rathaus in der Müllerstraße 146 bezogen. Damals verkörperte das von Magistratsbaurat Friedrich Hellwig 1924-1928 entworfene Gebäude bautechnisch, ästhetisch und funktional das Konzept eines modernen Verwaltungsbaus in nahezu idealtypischer Weise. Zuvor war die Bezirksverwaltung auf 22 verschiedene Adressen verteilt. 2001 fusionierte der Bezirk Wedding mit den Bezirken Tiergarten und Mitte zum heutigen Großbezirk Mitte.

Die Ausstellung zeigt Dokumente, Fotografien und Objekte aus der Sammlung des Mitte Museums, unter anderem Fotografien, Dokumente, ein historisches Modell des Volksparks Rehberge und ein großformatiges Luftbild des Bezirks im Jahr 1927. Zu sehen sind außerdem Sequenzen seltener historischer Filme aus dem Landesarchiv Berlin. Vergleichend zeichnet die Ausstellung den heutigen partizipativen Planungsprozess des neuen Rathauses für den Bezirk Mitte nach, das hundert Jahre später – 2031 – auf dem Gelände des früheren “Haus der Statistik” nahe des Alexanderplatzes eröffnet werden soll.

Die Realisierung der Ausstellung wurde von der Stiftung Klassenlotterie freundlich unterstützt. Sie entstand in Kooperation mit dem Stadtmuseum Berlin und dem Arbeitskreis Berliner Regionalmuseen (ABR). Der virtuelle Rundgang durch die Ausstellung und das Begleitprogramm sind unter www.mittemuseum.de abrufbar.

Mit Rücksicht auf die Hygienebestimmungen des Landes Berlin während der Pandemie muss in den Ausstellungsräumen eine FFP2-Maske getragen werden. Eine Terminbuchung ist nicht erforderlich.

Das Museum hat einen barrierefreien Zugang. Gäste mit Kommunikations- und Assistenzbedarf melden diese bitte unter 4606019-10 oder info@mittemuseum.de .

Medienkontakt
Sigrid Schulze, Telefon (030) 4606019-24, E-Mail: schulze@mittemuseum.de
Bezirksamt Mitte, Fachbereich Kunst, Kultur und Geschichte
#kulturmitte