Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Wochenbericht zur Corona-Lage in Mitte (35.KW)

Pressemitteilung Nr. 308/2020 vom 03.09.2020

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel und der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit, Ephraim Gothe informieren:

Die SARS-CoV2-Pandemie stellt die Arbeit des Bezirksamtes Mitte seit Monaten vor große Herausforderungen. Um den Bürgerinnen und Bürgern in Mitte einen transparenten Überblick über die wichtigen Aufgaben zur Eindämmung der Pandemie zu geben, veröffentlicht das Bezirksamt ab sofort einen wöchentlichen Bericht.

In der 35. Kalenderwoche wurden dem Gesundheitsamt Mitte 73 Neuinfektionen gemeldet (39 Männer, 34 Frauen). Das sind acht gemeldete Infektionen weniger als in der Vorwoche. Mindestens 55 der Neuinfizierten haben sich im Ausland angesteckt, zehn in Berlin. Für 35 Einrichtungen und Ereignisse, davon vier Schulen, fünf Arztpraxen und eine Sexparty, wurden Infektionskontakte gemeldet, die das Potenzial für ein Super-Spreading-Ereignis haben.

Das Gesundheitsamt Mitte hat 476 Kontaktpersonen erfasst, von denen 14 (vier Prozent) mit dem SARS-Cov2-Virus infiziert sind. Es wurden 430 Tests durchgeführt. Für 442 Bürgerinnen und Bürger wurde eine Quarantäne angeordnet. Die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes (9018 41000) bearbeitet täglich rund 163 Anrufe und 100 E-Mails. Durchschnittlich 70 E-Mails am Tag gehen beim Amtsarzt ein.

Aufgrund von Personalmangel konnte das Gesundheitsamt acht Fälle und 15 Einrichtungen nicht rechtzeitig bearbeiten, d.h. die betroffenen Personen konnten zwei bis vier Tage lang nicht informiert und unter Quarantäne gesetzt werden. Da es kein Quarantäne-Hotel mehr gibt, konnten zwei Personen nicht untergebracht werden.

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Pressestelle, E-Mail: presse@ba-mitte.berlin.de