Wettbewerb Frauenfreundlichster Betrieb 2000-2006

Im Jahr 2000 hat das Bezirksamt Charlottenburg von Berlin den ersten Wettbewerb durchgeführt. Von 2001 bis 2006 wurde dieser Wettbewerb im fusionierten Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf vergeben. Seit 2007 gibt es den Wettbewerb Frau in Verantwortung FiV

Frauenfreundliche Maßnahmen

  • sind auch familienfreundliche Maßnahmen
  • kommen den Beschäftigten und ihren Familien zugute
  • tragen zur Gewinnung und Sicherung qualifizierten Personals bei
  • tragen zur Motivation, zum Engagement und zur Zufriedenheit weiblicher Beschäftigter bei

Was verstehen wir unter einem frauenfreundlichen Betrieb?
Hierzu gehören folgende Maßnahmen:

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer, z. B. flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle
  • Bereitstellung betrieblicher oder externer Kinderbetreuung
  • Einstellungsverhalten / Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Führungspositionen
  • gezielte Nachwuchsförderung / auch in frauenuntypischen Berufen
  • Personalentwicklung, z. B. Bildungsangebote, Berufswegplanung
  • Arbeitsbedingungen z. B. Gesundheitförderung, Arbeitsplatzgestaltung

Wer wird ausgezeichnet?
Die 8-köpfige Jury – bestehend aus Presse, Industrie- und Handelskammer, Deutscher Gewerkschaftsbund, Wirtschaftsberatung, Volkshochschule, der Bezirksverordnetenvorsteherin und der Frauenausschussvorsitzenden – unter Schirmherrschaft der Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen ermittelt die drei Erstplazierten.

Wie wird der Betrieb ausgezeichnet?
Die besten 3 Betriebe erhalten ein Preisgeld und eine Urkunde. Außerdem dürfen diese Betriebe das Prädikat “Frauenfreundlichster Betrieb” verwenden. Diese Auszeichnung wird im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus Charlottenburg verliehen.

Wer kann an dem Wettbewerb teilnehmen?
Teilnahmeberechtigt sind alle im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ansässigen Betriebe. Hierbei spielt die Größe des Betriebes keine Rolle.

Preisträger 2006
Zwei erste Preise:

  • Frauenhotel Artemisia, Manuela Polidori, Brandenburgische Str. 18,10707 Berlin
  • hiba impulse gmbh, Barbara Erbe, Neue Kantstr. 10, 14057 Berlin

Preisträger 2005

  • 1. Preis: Augenarztpraxis Dr. Anke Bauer, Brandenburgische Str. 73, 10713 Berlin
  • 2. Preis: Lilien-Apotheke OHG, Ute Gräfin von Hardenberg, Anja Estrada Pox, Theodor-Heuss-Platz 8, 14052 Berlin
  • 3. Preis: Lady M, Heide Meyer, Westfälische Str. 43, 10711 Berlin

Preisträger 2004

  • 1. Preis: Familienpflegedienst Doris Wepler, Klausenerplatz 19, 14059 Berlin
  • 2. Preis: le-vi Elektrovertrieb GmbH, Lietzenburger Str. 54, 10719 Berlin
  • 3. Preis: Berliner Volksbank e. G., Filiale Kaiserdamm, Kaiserdamm 86, 14057 Berlin

Preisträger 2003

  • 1. Preis:G. Holtz & Co., KFZ-Werkstatt, Dovestr. 7, 10587
  • 2. Preis: MC optique, Das Brillen- & Kontaktlinsenstudio, Reichsstr. 83, 14059 Berlin
  • den 3. Preis teilten sich Vollkorn-Bäckerei BROTGARTEN, Seelingstr. 30, 14059 Berlin und Der Divan, Buchhandlung, Reichsstr. 104, 14059 Berlin

Preisträger 2002

  • 1. Preis: Geburtshaus Charlottenburg, Klausenerplatz 19, 14059 Berlin
  • 2. Preis: Chemisch-Pharmazeutisches Labor Rolf Sachse GmbH, Stieffring 14, 13627 Berlin
  • 3. Preis: ORTHO-PED DITTMER GmbH & Co. KG, Blissestr. 13/15, 10713 Berlin

Preisträger 2001

  • 1. Preis: AUFGEPASST, Agentur für Kinderbetreuung & Hauspersonal, Berliner Str. 50, 10713 Berlin
  • 2. Preis: Optiker Andreas Wittig e. Kfm., Steubenplatz 3, 14050 Berlin
  • Es wurde kein 3. Platz vergeben.

Preisträger 2000

  • 1. Preis: Optiker Andreas Wittig e. Kfm., Steubenplatz 3, 14050 Berlin
  • 2. Preis: LOTZ CONSULTING GmbH, Hausverwaltung, Schlüterstr. 38/39, 10629 Berlin
  • Es wurde kein 3. Platz vergeben.