Inhaltsspalte

Bezirksbürgermeister Naumann begrüßt Teilnehmende zur Woche der Brüderlichkeit

Gastgeberin der Woche der Brüderlichkeit: die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche.
Gastgeberin der Woche der Brüderlichkeit: die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche.
Bild: BACW/Brühl
Pressemitteilung vom 11.06.2021

Mit einer Festveranstaltung wird am Sonntag, 27. Juni, die 69. Berliner Woche der Brüderlichkeit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche eröffnet. Sie steht unter dem Motto “…zu Eurem Gedächtnis: Visual History“. Mit diesem Thema soll die Bedeutung visueller Medien für die Erinnerungs- und Gedenkkultur reflektiert werden, insbesondere, wenn Zeitzeugen nicht mehr zur Verfügung stehen.
Zur Begrüßung sprechen Reinhard Naumann, Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf, Jael Botsch-Fitterling, der jüdische Vorsitzende der GCJZ und der Pfarrer der Gedächtniskirche, Martin Germer. Den Festvortrag zum Thema hält Dr. Anja Siegemund, Direktorin der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum.
Im Rahmen der Feier wird Margot Friedländer, Ehrenbürgerin von Berlin, die Jeanette-Wolff-Medaille verliehen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung (Teilnehmerzahl begrenzt) gibt auf der Seite der GCJZ unter https://gcjz-berlin.de/?page_id=1423.

Die Veranstaltung wird auch live übertragen unter:
YouTube: rtmp://a.rtmp.youtube.com/live2 und Facebook: www.facebook.com/gcjzbln

Im Auftrag
Brühl