Inhaltsspalte

Beteiligung und Anwohner*innenversammlung: Verkehrskonzept Karl-August-Kiez

Karl-August-Platz, 30.7.2010, Foto: KHMM
Soll ein neues Mobilitätskonzept bekommen: der Karl-August-Platz in Charlottenburg
Bild: Bezirksamt
Pressemitteilung vom 10.09.2020

Der Charlottenburger Kiez um den Karl-August-Platz ist ein beliebter und belebter Ort zum Wohnen und Einkaufen. Wie in jedem beliebten Kiez ist der öffentliche Raum knapp, und es entstehen Nutzungskonflikte, insbesondere im Bereich Verkehr. Gleichzeitig wandelt sich die Mobilität seit vielen Jahren. Es ist daher an der Zeit, die Regelung des Verkehrs im Karl-August-Kiez zu überarbeiten.

Eine Initiative von Anwohner*innen vor Ort hat dazu ein Konzept mit Vorschlägen für eine zukünftige Gestaltung der Verkehrssituation erarbeitet. Auch die Bezirksverordnetenversammlung hat mit einem Beschluss (Drucksache 1342/5) Maßnahmen vorgeschlagen.

Das Bezirksamt möchte dazu mit den Akteure*innen vor Ort ins Gespräch kommen und eine Online-Beteiligungsmöglichkeit bieten.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 18. September 2020, um 18 Uhr in der Trinitatis-Kirche auf dem Karl-August-Platz statt.

Aufgrund der pandemiebedingten Situation können höchstens 90 Personen an der Versammlung teilnehmen. Eine vorherige Anmeldung der jeweiligen Personen unter Angabe des Namens und der Erreichbarkeit bis spätestens zum 15. September 2020 unter der E-Mail: StadtAbtl-Buero@charlottenburg-wilmersdorf.de ist damit verbindlich.

Bis zum 25. September 2020 haben Sie darüber hinaus auf der Beteiligungsplattform mein.berlin.de die Gelegenheit, die Ideen der Initiative zu kommentieren oder eigene Stellungnahmen zum Thema abzugeben.
Link: https://mein.berlin.de/projekte/verkehrskonzept-karl-august-kiez/

Im Auftrag,
Brühl