Eine Baumbilanz zeigt die Notwendigkeit, die Baumpflege finanziell auf neue Füße zu stellen

Pressemitteilung vom 03.12.2019

In Charlottenburg-Wilmersdorf wurden 664 Straßenbäume von ursprünglich 43 137 Straßenbäumen im Jahr 2018 gefällt. In der Fällsaison 19/20 kommen weitere 381 Fällungen hinzu. Insgesamt 759 dieser Bäume wurden wegen Erkrankungen, wie Stammfäule oder Pilzbefall gefällt.

Dazu erklärt Stadtentwicklungsstadtrat Schruoffeneger:

Die vermehrten klimatischen Stressfaktoren erhöhen die Anfälligkeit der Bäume enorm. Umso wichtiger ist es, dass durch eine wesentliche Erhöhung der Zumessung für die Baumpflege durch das Land an die Bezirke diese personell und finanziell in die Lage versetzt werden, den vorhandenen Baumbestand ausreichend zu pflegen und zügig Nachpflanzungen vorzunehmen. Nachdem wir uns in den letzten zwei Jahren auf die Baumpflege konzentriert haben, werden wir auch bei uns im Bezirk im Jahr 2020 wieder in Neupflanzungen einzusteigen. Ich freue mich, dass es in den Haushaltsverhandlungen der Länder gelungen ist, eine erhebliche Mittelaufstockung für die Baumpflege und Neupflanzungen durchzusetzen.

Im Auftrag
Duong