Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Sachstand zur Kampfmittelräumung im Bereich des Wullenwebersteges Stand 16. Kalenderwoche

Blick auf das Schleswiger Ufer
Bild: Straßen- und Grünflächenamt Mitte

Im Rahmen der Kampfmittelräumung des Bauvorhabens Spreeradweg im Bereich des Wullenwebersteges bis Hansabrücke werden die ermittelten Verdachtsmerkmale überprüft.

Auf der Internetseite des Straßen- und Grünflächenamtes wurden der Zeitplan und die Lage der Verdachtspunkte (E=Erdloch, BT=Bauteil) im Vorfeld dargestellt.
Bisher wurden die Merkmale E1 bis E5 mit dem Ergebnis, des Auffindens von zwei Stabbrandbomben sowie die Reste einer 30 Pfund Brandbombe, untersucht.
Die vorgefundenen Kampfmittel wurden durch das Landeskriminalamt der Berliner Polizei auf dem Sprengplatz Grunewald ordnungsgemäß entsorgt. Weitere Untersuchungen im Bereich der mutmaßlichen Panzersperre wurden ohne Befund abgeschlossen. Es wurden hier bauliche Anlagen gefunden, die nicht in diesem Ausmaß bekannt waren.

Gegenwärtig werden die Arbeiten im Bereich der zweiten baulichen Anlage zwischen der Hansabrücke an der Schiffsanlegestelle fortgesetzt und die Vorbereitungen zur Untersuchung des Bombentrichters getroffen. Aufgrund der aufwendigeren Freilegung der alten Uferwandanker, verzögert sich die Fertigstellung der Arbeiten um mindestens zwei Wochen. Eine belastbare Zeitangabe ist erst nach Überprüfung der Uferwandanker möglich.