Ankündigung von Kampfmittelräumarbeiten

Planansicht
Bild: Straßen- und Grünflächenamt Mitte

Im Rahmen der Kampfmittelräumung des Bauvorhabens Spreeradweg im Bereich des Wullenwebersteges bis Hansabrücke erfolgt demnächst die Überprüfung der ermittelten Verdachtsmerkmale.

Die Arbeiten sollen im Zeitraum vom 03.04. bis 27.04.2018 (KW = Kalenderwoche) in folgender Reihenfolge ausgeführt werden:

  • 14 KW Baustelleneinrichtung Öffnung der Merkmale E1 bis E5
  • 15 KW Überprüfung des Bombentrichters 2 (BT2)
Lage der zu überprüfenden Merkmale E1 bis E5 und BT2
Lage der zu überprüfenden Merkmale E1 bis E5 und BT2
Bild: Straßen- und Grünflächenamt Mitte
  • 16 KW Wiederherstellen o.g. Bereiche, Beginn der Überprüfung der beiden Militärischen Gebäude
  • 17 KW Weiterführung der Öffnung der Merkmale Militärische Gebäude
Lage militärische Gebäude = Bauliche Anlage aus dem 2. Weltkrieg mit dem Verdacht auf Munition
Lage militärische Gebäude = Bauliche Anlage aus dem 2. Weltkrieg mit dem Verdacht auf Munition
Bild: Straßen- und Grünflächenamt Mitte
  • 18-22 KW Entsorgung eventuell erforderlicher gefährlicher Abfälle

Der Zeitplan kann sich im Abhängigkeit von der Fundsituation ändern. Änderungen werden ausgehängt.

Sollte Munition gefunden werden, kann die Berliner Polizei kurzfristig weitere Ordnungsmaßnahmen anordnen. Während der Aushubarbeiten wird die Spreeuferwand mittels Laser überwacht. Dazu werden am gegenüberliegenden Ufer Reflektoren und Lasersender installiert. Während der Arbeiten werden Teile des Ufers aus Gründen der Arbeitssicherheit für die Anwohner gesperrt. Bitte befolgen Sie in dieser Zeit die Weisungen des Personals der Kampfmittelräumfirma Heinrich Hirdes. Der leitende Feuerwerker der Firma hat für die Räumstelle die Weisungsbefugnis gemäß dem Deutschen Sprengstoffgesetz.

Für Rückfragen steht Ihnen Werktags in der Zeit von 14 bis 16 Uhr Herr Helmich Telefon: Tel. +49 (30) 859 42 55 zur Verfügung.