Informationen des Landes Berlin für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende:
Українська - Ukrainian Інформація з Берліна для біженців з України | Информация города Берлина для беженцев из Украины
-
Corona: Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung und des Gesundheitsamtes Mitte
-
Berlin spart Energie: Tipps zum Energiesparen, Maßnahmen des Senats und aktuelle Entwicklungen: https://www.berlin.de/energie/

Neuer Beirat für Gesundheitsförderung in Mitte

Pressemitteilung Nr. 274/2022 vom 05.10.2022

Der Bezirksstadtrat für Jugend, Familie und Gesundheit, Christoph Keller, informiert:

Am 4. Oktober 2022 hat das Bezirksamt Mitte den Beschluss gefasst die Konstituierung des Arbeitskreises „Gesunder Bezirk – Beirat für Gesundheitsförderung in Mitte“ durch den Bezirksstadtrat Christoph Keller zu unterstützen. Aufgabe des Beirates wird es sein, im Rahmen des Gesundheitszieleprozesses den Bezirk über Schwerpunkte der bezirklichen Gesundheitsförderung zu beraten und Empfehlungen zu erforderlichen Maßnahmen in den verschiedenen Lebensphasen zu geben. Hierzu kann er auf Handlungsbedarfe hinweisen, Handlungsansätze diskutieren und sich an der Entwicklung von Maßnahmen beteiligen. Ziel des Arbeitskreises ist es, durch Transparenz und Beteiligung eine breite gesellschaftliche Basis dafür zu schaffen, systematisch die gesundheitliche Lage der Menschen in Mitte sowie die gesundheitliche Chancengleichheit zu verbessern.

Gesundheitsstadtrat Christoph Keller: „Gesundheitsförderung ist ein sensibles Thema, das unser aller Aufmerksamkeit und gemeinsamer Ansätze bedarf. Ich denke da zum Beispiel an die Vereinsamung im Alter, die hinter den Häuserfassaden in die Leben vieler Menschen kriecht und oftmals dem einzelnen Menschen Kraft nimmt, ihn krankmacht, unsichtbar und ungehört. Beteiligung zu ermöglichen, aufzuklären, zu informieren und Begegnungsräume zu schaffen, die niedrigschwellig nutzbar sind, sehe ich als einen Weg Gesundheitsförderung praktizierbar zu machen, damit wir in Mitte nicht nur neben, sondern auch miteinander leben.“

Für die Besetzung ist die Teilnahme verschiedener Akteur*innen aus Gesundheits-versorgung, Wohlfahrtsverbänden, Einrichtungen zur Förderung von Selbsthilfe und Eigeninitiative, Beiräten für vulnerable Bevölkerungsgruppen, Gesundheitswissenschaften, und des Gesundheitswesens vorgesehen, u.a. der Stationären Versorgung in Mitte.
Der Beirat soll zweimal jährlich tagen. Die Einrichtung themenbezogener Arbeitsgruppen ist möglich. Vorgesehen ist, dass der Arbeitskreis erstmalig am 24.11.22 einberufen wird.

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadtrat Christoph Keller, Tel.: (030) 9018-23700