Informationen des Landes Berlin für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende:
Українська - Ukrainian Інформація з Берліна для біженців з України | Информация города Берлина для беженцев из Украины
-
Corona: Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung und des Gesundheitsamtes Mitte
-
Berlin spart Energie: Tipps zum Energiesparen, Maßnahmen des Senats und aktuelle Entwicklungen: https://www.berlin.de/energie/

Umzug der Anna-Lindh-Schule

Pressemitteilung Nr. 233/2022 vom 17.08.2022

Die Bezirksstadträtin für Schule, Sport, Weiterbildung und Kultur, Stefanie Remlinger, informiert:

Vom kommenden Schuljahr an werden die Schülerinnen und Schüler der Anna-Lindh-Schule an einem neuen Standort unterrichtet. Das gesamte Schulgebäude der Anna-Lindh-Schule an der Guineastraße mit Ausnahme des MUR und der Containerburg werden für den Schulbetrieb gesperrt. Nachdem der Bauteil 2 Ende Juni bereits aufgrund von Schimmelbefall gesperrt werden musste, hat sich das Bezirksamt Mitte entschieden, den gesamten Schulbetrieb zu verlagern, solange nicht ausgeschlossen werden kann, dass auch in den Bauteilen 1 und 3 Schimmelsporen nachgewiesen werden.

Vom 29. August 2022 an werden die Schülerinnen und Schüler der Anna-Lindh-Schule sukzessive in einem modernen Bürogebäude im Saatwinkler Damm 42 unterrichtet, das der Bezirk Mitte für zunächst sechs Jahre (mit der Option auf Verlängerung um weitere zwei Jahre) anmieten wird. Das Gebäude befindet sich in einem guten baulichen Zustand und wird derzeit bereits für den Schulbetrieb umgebaut.
Zunächst werden die Klassen 5 und 6 die neuen Räume nutzen, zwei Wochen später folgen die Klassen 3 und 4. Die Erst- und Zweitklässler werden zunächst noch in den mobilen Klassenräumen auf dem bisherigen Schulgelände in der Guineastraße unterrichtet.
Bis die neuen Räume bezugsfertig sind, haben Vertreter*innen der Schule und der Eltern vereinbart, dass die Kinder der Klassen 3-6 bis zum Umzug an den Saatwinkler Damm im Homeschooling und Hybridunterricht beschult werden. Eine Notbetreuung soll ermöglicht werden.

In der kommenden Woche sollen die ersten Räume am neuen Schulstandort fertig umgebaut sein und möbliert werden können. Derzeit verhandelt das Bezirksamt Mitte mit privaten Busunternehmen und der BVG über einen Schülerverkehr bzw. eine Verstärkung der bestehenden Buslinien, um den Schülerverkehr zum neuen Standort sicher zu stellen. Zudem soll es nach –Willen des Bezirks verkehrsberuhigende Maßnahmen und eine mobile Ampel vor der Schule auf dem Saatwinkler Damm geben. Für den Sportunterricht sind Bezirksamt und Schulaufsicht zuversichtlich, eine zeitnahe Lösung im direkten Umfeld des künftigen Schulgebäudes zu finden.

Bezirksstadträtin Stefanie Remlinger: „Mir ist bewusst, dass der Umzug eine enorme Belastung und ein Kraftakt für die Familien und das Kollegium der Schule ist. Ich setze mich dafür ein, dass in dem temporären Gebäude guter Unterricht möglich ist, bis wir in sechs Jahren hoffentlich eine völlig neue Anna-Lindh-Schule fertig gestellt haben werden.“

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadträtin Stefanie Remlinger, Tel.: (030) 9018-33501