Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Die Klimaschutzbeauftragte des Bezirksamtes Mitte stellt sich vor

Die Klimaschutzbeauftragte des Bezirksamts Mitte: Nora Wolter.
Bild: Bezirksamt Mitte
Pressemitteilung Nr. 458/2020 vom 18.12.2020

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, und die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informieren:

Seit Oktober 2020 ist Nora Wolter als Klimaschutzbeauftragte im Bezirksamt Mitte tätig. Nach ihrem Studium der angewandten Geographie und dem Master-Abschluss als Stadtentwicklerin sammelte sie zunächst Berufserfahrungen in Planungsbüros und Beratungsunternehmen in Norddeutschland. Dort hat sie Kommunen bei der Erarbeitung und Umsetzung von (energetischen) Quartierskonzepten mitbegleitet.

Ihr Wissen und ihre Erfahrung bringt Nora Wolter seit Kurzem für einen klimafreundlichen Bezirk Mitte ein. „Klimaschutz soll im Handeln der Verwaltung selbstverständlich werden“, sagt sie. Zu den Aufgaben der Klimaschutzbeauftragten gehört deshalb auch die Erstellung eines Leitfadens zur Klimawirkungsprüfung politischer Beschlüsse. Künftig sollen alle Entscheidungen des Bezirksamts und die Ersuchen der Bezirksverordnetenversammlung auf deren Auswirkungen für das Klima bewertet werden.

Angesiedelt im Umwelt- und Naturschutzamt versteht Nora Wolter ihre Tätigkeit als fachübergreifende Querschnittsaufgabe. Ob Stadtentwicklung, öffentliche Bauvorhaben oder Freiraumplanung – überall könne man als Bezirk Akzente für mehr Klimaschutz setzen. Das Bezirksamt hat am 15. Dezember 2020 bestätigt, den Klimaschutz als gemeinsames, fachübergreifendes, bezirkspolitisches Ziel im Kalenderjahr 2021 voranzutreiben.

Die Klimaschutzbeauftragte bringt ein Klima-Konzept für Mitte auf den Weg, welches sich an den Meilensteinen des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK) sowie der Drucksache 2035/V der Bezirksverordnetenversammlung von Mitte orientiert und notwendige Schritte für einen klimafreundlichen Bezirk aufzeigt. Eine wichtige Rolle in der Umsetzung spielt für sie die Nutzung von Förderprogrammen und auch der Austausch mit den Klimaschutzbeauftragten der anderen Berliner Bezirke. „Nur gemeinsam kann es uns gelingen, die Berliner Klimaziele zu erreichen und darüber hinaus eine Stadt wie Berlin an die Folgen der Klimaveränderung anzupassen. Gerade in einem dicht besiedelten Bezirk wie Mitte ist es wichtig, Freiflächen zu erhalten, um lebenswertes Wohnen im Bezirk zu bewahren“, sagt Nora Wolter.

Im August hat das Bezirksamt Mitte den Klimanotstand anerkannt und damit dem Klimaschutz Priorität eingeräumt. Bezirksstadträtin Sabine Weißler: „Klimaschutz ist nicht nur eine Angelegenheit der großen Politik. Wir als Bezirk und in unseren Kiezen sind nahe an den Menschen, die von den Folgen des Klimawandels betroffen sind. Die Klimaschutzbeauftragte unterstützt die Politik und Verwaltung dabei, eine der wichtigsten Aufgaben der Zukunft besser zu meistern.“

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Pressestelle, E-Mail: presse@ba-mitte.berlin.de