Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Eisige Weihnachten: Ella Danz liest in der Stadtbibliothek Berlin-Mitte

Pressemitteilung Nr. 500/2019 vom 05.12.2019

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert:

Am Donnerstag, den 12.12.2019 um 19.30 Uhr ist die Autorin Ella Danz mit ihrem neuen Weihnachtskrimi im Krimisalon der Bruno-Lösche-Bibliothek zu Gast. Viele Menschen feiern das Weihnachtsfest klassischer Weise mit der Familie. Bei gutem Essen und Geschenken genießt man die gemeinsame Zeit, die während des restlichen Jahres häufig zu kurz kommt. In Ella Danz‘ neuem Weihnachtskrimi »Eisige Weihnachten« ist jedoch von Harmonie keine Spur. Ein Familientreffen droht in ein Fiasko zu münden, denn von Anfang an läuft alles gründlich schief. Das traumhaft weihnachtliche Hotel mitten im Wald ist geschlossen und die Familie im Schnee gestrandet. Nachdem ein glücklicher Zufall ihnen dann doch eine Unterkunft verschafft, scheint sich endlich Weihnachtsstimmung einzustellen. Wenn da nicht diese seltsamen Unfälle wären, die der Protagonistin Kerstin immer wieder zustoßen. Ein Schneesturz, der sie unter sich begräbt, ein Unbekannter, der sie die Kellertreppe hinunterstößt, das alles kann kein Zufall sein. Dabei entführt Ella Danz ihre Leserinnen und Leser in den verschneiten Thüringer Wald und erzählt eine spannende Geschichte voller Täuschungen und Gefahren.

Ella Danz, gebürtige Oberfränkin, lebt seit ihrem Publizistikstudium in Berlin. Nach Jahren in der Ökobranche ist sie mittlerweile als freie Autorin tätig. Ihr spezielles Interesse gilt der genauen Beobachtung von Verhaltensweisen und Beziehungen ihrer Mitmenschen. In ihren Büchern wird gern gekocht und gegessen, und das Zusammenleben ihrer Protagonisten mit Genuss und Ironie durchleuchtet.

Eintritt frei.

Der Krimisalon der Bruno-Lösche-Bibliothek – einzigartig in Berlin – bietet seit 2008 annähernd 6.000 Krimis zum Schmökern und zum wohligen Schaudern. Neben Klassikern von Agatha Christie oder Sir Arthur Conan Doyle und Büchern von populären deutsch- und fremdsprachigen Autoren sind auch zahlreiche Titel weniger bekannter Schriftsteller im Angebot. Außerdem können mehr als 1500 „kriminelle“ Hörbücher, über 600 Kriminalfilme auf DVD sowie konventionelle und elektronische Detektiv- und Krimi-Spiele (für PC, Wii- und Nintendo DS-Konsolen) ausgeliehen werden.

Bruno-Lösche-Bibliothek
Perleberger Str. 33, 10559 Berlin
Tel.: (030) 9018 3 3025 | E-Mail: loesche@stb-mitte.de
U9 Birkenstr.; S Westhafen; Bus M27, 123
Mo – Fr 10.00-19.30 Uhr; Sa 10.00-14.00 Uhr

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzbedarf melden diesen bitte unter der Telefonnummer (030) 9018-24412 oder per E-Mail an oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de an.

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de