Drucksache - 0962/XX  

 
 
Betreff: Sicher über die Kreuzung Goltzstraße/Rehagener Straße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Die Fraktion GRÜNEBezirksamt
Verfasser:Frau Heiß, ChristianeSchöttler, Angelika
Drucksache-Art:ErsatzantragMitteilung zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
12.12.2018 
26. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt Beratung
28.01.2019 
23. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt vertagt   
25.02.2019 
24. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Straßen, Verkehr, Grün und Umwelt mit Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
20.03.2019 
29. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
Bezirksamt Erledigung
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
21.08.2019 
33. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin zur Kenntnis genommen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
0962_XX_Ersatzantrag_Kreuzung Rehagener
Mitteilung zur Kenntnisnahme

Die BVV fasste auf ihrer Sitzung am 20.03.2019 folgenden Beschluss:

 

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, ob bzw. welche Verkehrssicherheitsmaßnahmen für die Kreuzung Goltzstraße / Rehagener Straße in Lichtenrade zu veranlassen sind.

 

Das Bezirksamt teilt hierzu mit der Bitte um Kenntnisnahme mit:

 

Der Bereich Bahnhofstraße/Rehagener Platz ist Teil der Maßnahmen zum Aktiven Zentrum. An der Goltzstraße sind bereits ebenfalls verkehrslenkende Maßnahmen vorgesehen. Weitere Prüfungen nimmt das Bezirksamt in die Arbeitsplanung auf, soweit sich nach den bereits vorgesehenen Verbesserungen weiterer Handlungsbedarf zeigt.

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg hat mehr als 400 km öffentliches Straßenland. Für Dauermaßnahmen auf diesem umfangreichen Gebiet mit sehr weitreichenden und vielfältigen straßenverkehrsrechtlichen Aufgaben stehen theoretisch Sachbearbeiter_innen mit insgesamt lediglich 2 1/4 Stellenanteilen zur Verfügung, aufgrund einer längeren Abwesenheitszeit seit längerer Zeit tatsächlich wesentlich weniger; weswegen dann mit einer längeren Bearbeitungszeit gerechnet werden muss.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen