Drucksache - 0779/XX  

 
 
Betreff: Pfad der Freiheit
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Die Fraktion der CDUAusschuss für Wirtschaft
  Kliem, Hagen
Drucksache-Art:AntragBeschlussempfehlung
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
20.06.2018 
21. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin      
Ausschuss für Wirtschaft Beratung
28.06.2018 
15. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft vertagt   
23.08.2018 
16. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft vertagt   
25.10.2018 
17. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft mit Änderungen im Ausschuss beschlossen (Beratungsfolge beendet)   
Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin Entscheidung
21.11.2018 
25. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag
Beschlussempfehlung
0779_XX_AfD-Ersatzantrag Pfad der Freiheit_19 11 2018

Die BVV ersucht das Bezirksamt, sich bei den zuständigen Stellen des Berliner Senats dafür einzusetzen, dass der im Rahmen des Berliner Tourismuskonzepts realisiertePfad der Freiheit“, neben dem Rathaus Schöneberg, um die folgenden Stationen erweitert wird:

  1. den ehemaligen Flughafen Tempelhof (Versorgung der Bevölkerung durch Luftbrücke während der Blockade West-Berlins)
  2. das Kammergerichtsgebäude (ehemals Sitz des Alliierten Kontrollrats) im Heinrich-von-Kleist- Park,
  3. das Notaufnahmelager Marienfelde („Tor zur Freiheit“r mehr als eine Million Menschen aus Ost-Berlin und der ehemaligen DDR),
  4. das Funkhaus des Deutschlandradios am Hans-Rosenthal-Platz (ehemals RIAS),
  5. Schulenburgring 2 (Unterzeichnung der Kapitulation am 2. Mai 1945 und damit Ende des zweiten Weltkrieges für die Berlinerinnen und Berliner).
  6. Kaiser-Wilhelm-Platz

Dabei ist selbstverständlich zu berücksichtigen und zu erläutern, dass die genannten Orte, beispielsweise der Flughafen Tempelhof oder das Kammergerichtsgebäude, im Laufe ihrer facettenreichen Geschichte auch Orte der Unfreiheit, der Unterdrückung und des Unrechts durch den Nationalsozialismus waren.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen