Leitung der QPK

Aufgaben der QPK-Leitung

Kernaufgabe ist die Leitung der Planungs- und Koordinierungsstelle Gesundheit (QPK). Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Gesundheitsplanung sowie die Koordination der Patientenfürsprecher*innen.

Patientenfürsprecher*innen

Die Patientenfürsprecher*innen sind von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) des Bezirks Tempelhof-Schöneberg gewählt worden. Ihre Aufgabe ist festgelegt. Dazu gehören:

  • Wünsche
  • Beschwerden und
  • Kritik

der Patientinnen und Patienten über die medizinische, pflegerische und sonstige Versorgung im Krankenhaus aufzunehmen und diese Anliegen gegenüber dem Krankenhaus zu vertreten. Sie sind

  • unabhängig
  • nicht weisungsgebunden und
  • unterliegen der Schweigepflicht.

Ihre Tätigkeit ist durch § 30 des Landeskrankenhausgesetzes sowie § 40 des Gesetzes für psychisch Kranke geregelt und wird in einem berlinweit abgestimmten Anforderungsprofil mit dem Bezirksamt und der Klinik konkretisiert.

Landeskrankenhausgesetz

PDF-Dokument (64.3 kB)

Anforderungsprofil der Patientenfürsprecher*innen

PDF-Dokument (21.9 kB)

Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt

PDF-Dokument (11.8 kB)

Zusammenarbeit mit der Klinik

PDF-Dokument (12.2 kB)

Jahresberichte der Patientenfürsprecher*innen

Die Patientenfürsprecher*innen im Bezirk