Ukraine

Corona

Zentrales Fundbüro Berlin

Zentrales Fundbüro von Berlin am Flughafen Tempelhof

Zentrales Fundbüro von Berlin am ehemaligen Flughafen Tempelhof

Sie haben etwas verloren? Oder haben Sie etwas gefunden?

Das Zentrale Fundbüro Berlin im Gebäude des Flughafen Tempelhofs bietet Ihnen in beiden Fällen bestmögliche Hilfestellung.

Das Fundbüro bittet von pauschalen Nachfragen (persönlich/per Telefon/per E-Mail) innerhalb der 1. Woche nach Verlust abzusehen. Hintergrund ist, dass es mindestens 3 Werktage dauert, bis die abgegebenen Fundsachen von den Annahmestellen (Polizei / Bürgerämter) zum Fundbüro gelangt sind.

Wegen der Systemumstellung gibt es keine Onlinesuche mehr! Anstelle dessen haben Sie nun hier die Möglichkeit, eine Online-Verlustmeldung (Klick auf das Wort Verlustmeldung) aufzugeben. Das Zentrale Fundbüro wird sich dann bei einem passenden Fundeingang mit Ihnen in Verbindung setzen.

Verlustmeldung

Bitte beachten Sie, dass diese Verlustmeldung ausschließlich für das Zentrale Fundbüro der Stadt Berlin gilt. Verlustmeldungen für verloren gegangene Sachen in den Verkehrsmitteln bzw. von den Bahnhöfen müssen zusätzlich auf den Internetseiten des jeweiligen Verkehrsunternehmens (BVG/S-Bahn/Deutsche Bahn/Flixbus-ZOBB/Deutsche Post -Briefkastenfunde) abgegeben werden.

Öffnungszeiten

Telefonische Erreichbarkeit

E-Mail

Weitere Informationen zum Thema "Suchen und Gefunden"

Wichtige Hinweise zur Datenerhebung

Ab 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union (EU). Die Datenschutz-Grundverordnung ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen EU-weit geregelt werden.

Nähere Hinweise zur Datenerhebung nach Art. 13 und 14 DGSVO erhalten Sie hier als Download.

  • Datenschutzerklärung und Information gemäß Artikel 13 der Datenschutzverordnung

    Das Dokument ist nicht barrierefrei.

    PDF-Dokument (176.8 kB)