Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften (FEIN) in Tempelhof-Schöneberg

Pressemitteilung Nr. 334 vom 23.09.2021

Die Gelegenheit, sich ehrenamtliches Engagement vor Ort anzusehen, war am 13. September 2021, anlässlich einer Präsentation der Arbeiten von Anwohner_innen zur Verschönerung und Erhaltung des “historischen Schmuckgartens” auf der Mittelstreifeninsel in der Heilbronner Straße.

Zwei der dort engagierten Anwohnerinnen zeigten hier eine mit viel Herzblut angelegte und bepflanzte Anlage, die zum Verweilen einlädt und die Nachbarschaft zusammenkommen lässt. Dies wurde auch von rein zufällig Vorbeikommenden bestätigt.

Der für die Umsetzung der Aufgaben aus diesem Programm im Bezirk zuständige Leiter der Abteilung Stadtentwicklung und Bauen, Bezirksstadtrat Jörn Oltmann, war persönlich anwesend und zeigte sich beeindruckt.

Jörn Oltmann, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen:

Ehrenamtliches Engagement ist nicht selbstverständlich. Hier wird viel persönliche Freizeit in eine Maßnahme investiert, die zum Schluss, so wie hier, eine Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur in der direkten Nachbarschaft darstellt. Ich unterstütze dies sehr gerne.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat dem Bezirk Tempelhof-Schöneberg für alle Projekte in diesem Jahr insgesamt 74.200 Euro zur Verfügung gestellt.

So können auch in diesem Jahr wieder ehrenamtlich engagierte Bürger_innen oder auch gemeinnützige gesellschaftliche Initiativen, die mit ihren Arbeiten eine Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur in der Nachbarschaft zum Ziel haben, finanziell unterstützt werden.