Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Friseurbetriebe erforderten Kontrollen des Ordnungsamtes

Pressemitteilung Nr. 073 vom 15.03.2021

Bereits am ersten Tag der Corona-Lockerungen stand das Telefon des Ordnungsamtes nicht mehr still. Die Beschwerden bezogen sich in erster Linie auf eine Vielzahl von beobachteten Verstößen nach der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bei Friseurbetrieben mit dem Schwerpunkt Bartrasur im Bezirksteil Schöneberg. Die Dienstkräfte des Ordnungsamtes stellten fest, dass Kunden ohne die rechtlich geforderte vorherige Terminvereinbarung in langen Warteschlangen auf dem Gehweg anstanden (wo auch das dauerhafte Verweilen auf Stühlen angeboten wurde) und diesen Raum dann erheblich für die Passant_innen einschränkten.

Das ernüchternde Ergebnis der Kontrollen dieser Friseurbetriebe ergab, dass die festgelegten Hygiene- und Schutzmaßnahmen oftmals nicht eingehalten wurden. In den seltensten Fällen konnten Betriebe festgestellt werden, die alle geforderten Hygiene- und Schutzmaßnahmen erfüllten.

Die Reaktion der Passant_innen auf die Aktion der Überwachungskräfte zeigte größtenteils eine positive Resonanz gegenüber diesen Kontrollmaßnahmen.

Die festgestellte Situation erfordert das Fortführen der Überprüfungen dieser Betriebe.