Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Umrüstung der Trainingsbeleuchtung auf LED-Technik in zwei Sportanlagen

Pressemitteilung Nr. 066 vom 20.02.2020

Klimmaschutzprojekt zur Energieeinsparung und CO2 Reduktion

Während bei der Innen- und Straßenbeleuchtung bereits LED Leuchtmittel als Standard eingesetzt werden, sind in Großanlagen, wie z.B. Sportplätzen, noch überwiegend Halogen- Metalldampf-Hochdrucklampe installiert. In der Umrüstung dieser Beleuchtung auf LED verbirgt sich jedoch großes Potential für wirtschaftliche Energieeinsparungen und damit für eine erhebliche CO2 Reduktion.

Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg hat sich mit diesem Projekt das ehrgeiziges Ziel von mindestens 70 % Energieeinsparung bei Trainingsbeleuchtungsanlagen gesetzt und will damit auch seiner Vorbildfunktion auf dem Weg zur Klimaneutralität Berlins gerecht werden.
Das Projekt zur Umrüstung in 13 bezirklichen Sportanlagen wurde 2019 begonnen und wird im Jahr 2020 abgeschlossen. Federführend ist hierbei das Facility Managements des Bezirkes in Kooperation mit dem Schul- und Sportamt.

Dieses Klimaschutzprojekt wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert.

Beispiele bereits fertiggestellter Sportanlagen:

Bildvergrößerung: Große Leuchte mit LED-Lampen
Neue LED Leuchten

Beispiel 1: Sportanlage Vorarlberger Damm 33

Die Trainingsbeleuchtung der Sportanlage Vorarlberger Damm 33 im Bezirk Tempelhof-Schöneberg sind bereits auf LED-Technik umgerüstet und im Betrieb. Im Zuge dieser Maßnahme wurden zwei Fußballplätze in der Sportanlage mit der neuen LED-Technik ausgerüstet.

Durch diese Maßnahme konnte der Stromverbrauch um 76% reduziert werden. Hieraus ergibt sich eine Energieeinsparung von ca. 23.000 KWh/Jahr. Dies entspricht einer CO2-Reduktion von ca. 12.100 kg/Jahr.

Bildvergrößerung: Sportanlage im Dunkeln.
Sportanlage Vorarlberger Damm 33 mit neuen LED-Leuchten

Die Förderquote des Bundesumweltministeriums beträgt 30 % der Investitionssumme. Diese Investition wird sich innerhalb der technischen Nutzungsdauer amortisieren.

Neben den erzielten Einsparungen, gab es auch bereits positives Feedback der nutzenden Sportvereine zur neuen Trainingsbeleuchtung, was besonders erfreulich ist.

Bildvergrößerung: Sportanlage im Dunkeln mit zwei Leuchtstrahlern.
Sportanlage Körtingstr. 41 mit neuen LED Leuchten

Beispiel 2: Sportanlage Körtingstr. 41

Die Fotos zeigen die auf LED umgerüstete Sportanlage Körtingstr. 41 im Bezirk Tempelhof-Schöneberg von Berlin. Hier wurde ein Fußball-Kunstrasenplatz mit der neuen LED-Beleuchtung ausgestattet.

Durch diese Maßnahme konnte der Stromverbrauch um 74% reduziert werden. Hieraus ergibt sich eine Energieeinsparung von ca. 11.500 KWh/Jahr. Dies entspricht einer CO2-Reduktion von ca. 6.100 kg/Jahr.
Diese Investition wird sich innerhalb der technischen Nutzungsdauer amortisieren.

logo des Bundesumweltministeriums