Inhaltsspalte

Charlottenburg-Wilmersdorf: Biografie von Felix Buch

Felix Buch ( 1874 - nach 1944 )

Felix Buch (18.7.1874 Breslau, nach 1944) Sohn des Oberlehrers Dr. Otto B., erlernte die Gärtnerei in der herzoglichen Hofgärtnerei Heinrichau, Schlesien, war Gehilfe im Botanischen Garten Breslau, 1892-94 Besuch der Gärtnerlehranstalt Proskau, Militärdienst in Potsdam, Gehilfe bei Fürst Donnersberg in Simianowitz, im Botanischen Garten Jena, in England, in Leipzig bei Fa. Otto Mann, 1902-13 in der Stadtgärtnerei Leipzig, 1913 von Stadtgartendirektor Brodersen nach Berlin berufen, Reviervorsteher im Parkrevier III, 1922 Bezirksgartendirektor Mitte und Tiergarten, seit 1926 Bezirksgartendirektor Charlottenburg.

Werke: Kleistpark; Teil des Kleinen Tiergartens (Herbert-Norkus-Park); Ausführung Volkspark Jungfernheide ; Platz Am Lietzow ; Kuno-Fischer-Platz ; Grüngürtel und Vorgelände Reichssportfeld .

« Zurück zur Grünanlagen-Startseite