Inhaltsspalte

Die Krumme Straße wird ab 1. Mai 2021 gesperrt

Die Krumme Straße in Höhe Karl-August-Markt
Die Krumme Straße am Karl-August-Platz wird gesperrt.
Bild: BA CW, Plath
Pressemitteilung vom 28.04.2021

Ab Samstag, 1. Mai 2021 wird im Zuge eines mehrmonatigen Verkehrsversuchs die Krumme Straße am Karl-August-Platz in Höhe des Marktes für den motorisierten Verkehr gesperrt. Fahrräder und Lastenräder werden weiterhin durchfahren können.

Damit möchte das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf in Abstimmung mit der Nachbarschaftsinitiative „Karl-August-Kiez“ herausfinden, ob eine solche Maßnahme zu einer deutlichen Reduzierung der Verkehrsbelastung und zu einer Erhöhung der Sicherheit sowie Umwelt- und Aufenthaltsqualität im Kiez führt. Gleichzeitig wird geprüft, ob andere Straßen im Kiez dadurch deutlich mehr belastet werden.
Dies soll ein erster Schritt zu vielen weiteren Ideen für eine dauerhafte Neugestaltung des öffentlichen Raumes im Karl-August-Kiez sein.

Die Sperrung wird in Form von Feuerwehr-Pollern nördlich und südlich der jetzigen Gehwegvorstreckung vorgenommen. Im Rahmen des Versuches müssen einige Parkplätze auf jeder Seite vor den Feuerwehr-Pollern gesperrt werden, um das Wenden der Fahrzeuge zu ermöglichen.

Anregungen und Verbesserungsvorschläge können während des Versuchs auf https://mein.berlin.de/projekte/verkehrskonzept-karl-august-kiez/ kommuniziert und kommentiert werden.

Im Auftrag
Held